Haus Peters
25882 Tetenbüll
Dörpstraat 16

Frauke Petersen
Fließzeichen - Sandreliefs

Laufzeit: 22. Juli 2006 bis 22. Oktober 2006

Frauke Petersen im Haus Peters Tetenbüll
Vor der Tür ihres Ateliers in St. Peter-Ording findet sie alles, was sie für ihre Kunst benötigt. Den von Wind und Wellen geformten Meeresboden, den sie bei Ebbe fotografiert und dessen Strukturen als abstrakter Untergrund ihrer Bilder dienen. Den Sand, den sie in einer eigens entwickelten Technik fixiert und – naturbelassen oder farblich verfremdet – als regelmäßiges Noppenfeld über die abgelichtete Wattstruktur legt. Mit dieser doppelten Verwendung von Sand, fotografiert und real, erzielt sie frappierende Wirkungen.

Als wesentliche Komponente ihrer Bilder kommt noch das Licht hinzu, das je nach Standpunkt des Betrachters die Illusion tiefer Räume und plastischer Gebilde entstehen läßt. Wir müssen uns bewegen – so will es die Künstlerin auch – auf das Bild zugehen, wieder Abstand nehmen, nach rechts oder links gehen, es möglicher-weise berühren, oder auch auf den Kopf stellen, um dann doch wieder von vorne anzufangen und erneut andere Strukturen zu erkennen.
Der Reiz ihrer Arbeiten liegt in dem Spannungsverhältnis zwischen der erkennbaren geometrisch exakten Ordnung und deren gleichzeitiger Auflösung in freie, weiche und fließende Formen in der Wahrnehmung des Betrachters.

Kurzbiographie
1950 in St. Peter-Ording geboren
1970-1976 Studium Landschaftsarchitektur
1976-1995 Garten- und Landschafts-archi-tek--tin in Hamburg
1992-1997 private Kunstschule in Hamburg
1998-2002 Studienkolleg bei Martin Conrad in Hamburg.
Mitglied im BBK Schleswig-Holstein.
Lebt als freischaffende Künstlerin in St. Peter-Ording und Hamburg. Seit 1998 zahlreiche Einzel- und Gruppen-aus-stel-lungen, zuletzt 2005 in Rostock, Krefeld und Stuttgart.

Ausstellungseröffnung
Frauke Petersen
Fließzeichen - Sandreliefs
Sonnabend, 22. Juli 2006 um 15 Uhr im Beisein der Künstlerin

Einführung
Brigitta Seidel, Museumsleiterin
Henning Möller, Bürgermeister

Dauer der Ausstellung
22. Juli bis 22. Oktober 2006

Öffnungszeiten
1. 7. bis 17. 9. Dienstag bis Sonntag 11 – 18 Uhr
ab 19. 9. wieder Dienstag bis Sonntag 14 – 18 Uhr
Gruppen nach Vereinbarung • Eintritt frei

Haus Peters • 25882 Tetenbüll
Dörpstraat 16 • Dorfmitte, gegenüber der Kirche St. Anna •
Tel. 04862/681 • Fax 04862/10 30 28
www.museen-sh.de/inst.php?inst=185

Zur Museumseite: Haus Peters

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Schleswig-Holstein | Ort:  Tetenbüll |
Vergangene Ausstellungen
2016 (1)
2015 (2)
2014 (1)
2013 (2)
2012 (4)
2011 (5)
2010 (6)
2009 (7)
2008 (5)
2007 (7)
2006 (8)
2005 (4)
2004 (3)
2003 (6)
2002 (5)
2001 (4)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Haus Peters mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...
Abbildung: Entertainer Sammy Davis Jr., Munich 1972 © Dimitri Soulas, Münchner Stadtmuseum
Nachts. Clubkultur in München
Münchner Stadtmuseum
München
24.07.2021 bis 01.05.2023