Klang im Bild
Das Phänomen der Musik in der bildenden Kunst der Moderne und Gegenwart

Laufzeit: 14. Februar 2007 bis 29. April 2007

Die Ausstellung „Klang im Bild“, die vom 14. Februar bis 29. April 2007 in den Opelvillen Rüsselsheim zu sehen ist, fokussiert den Einfluss und die Wechselwirkungen der Musik auf die Bildende Kunst. Beginnend bei der Musikalisierung der Malerei in der frühen Moderne, über die Grenzüberschreitungen der Avantgarden bis zu aktuellen Positionen werden die Bezüge anhand von Einzelarbeiten, Serien, Installationen und Klangobjekten veranschaulicht. Verständlichkeit an Zuschauer aller Altersgruppen. Wie Akkorde scheinen Farbflecken rhythmisiert, Papiere beginnen zu pulsieren und Bildträger werden zu tönenden Quellen.

Gezeigt werden Arbeiten von 28 Künstlerinnen und Künstlern, darunter Josef Albers, Angela Bulloch, John Cage, Hanne Darboven, Lyonel Feininger, Günter Fruhtrunk, Walter Giers, Wassily Kandinsky, Paul Klee, Carsten Nicolai, Gerwald Rockenschaub und Günther Uecker. Zu den Leihgebern zählen institutionelle Sammlungen wie Bauhaus-Archiv, Berlin, Stiftung Bauhaus, Dessau, Karl Peter Röhl Stiftung, Weimar, Angermuseum, Erfurt und Sammlung Deutsche Bank. Die Ausstellung richtet sich in ihrer Lesbarkeit und Verständlichkeit an Zuschauer aller Altersgruppen. Wie Akkorde scheinen Farbflecken rhythmisiert, Papiere beginnen zu pulsieren und Bildträger werden zu tönenden Quellen.

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Hessen | Ort:  Rüsselsheim |
Vergangene Ausstellungen
2019 (2)
2018 (3)
2017 (4)
2016 (6)
2015 (5)
2014 (4)
2013 (6)
2012 (4)
2011 (3)
2010 (4)
2009 (4)
2008 (3)
2007 (3)
2000 (1)
1999 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Stiftung Opelvillen - Zentrum für Kunst mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...