Henry Moore und die Landschaft

Laufzeit: 07. November 2007 bis 30. März 2008

In Zusammenarbeit mit der Henry Moore Foundation, Much Hadham, präsentieren das Haus am Waldsee in Berlin und die Stiftung Opelvillen in Rüsselsheim am Main gemeinsam die erste umfassende Ausstellung in Deutschland zum Thema „Henry Moore und die Landschaft“. Die Schau ist von Juni bis Oktober 2007 in Berlin und von November bis März 2008 in Rüsselsheim am Main zu sehen. Herr Bundeskanzler a.D. Helmut Schmidt hat die Schirmherrschaft übernommen.

Als herausragender Bildhauer der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts hat Henry Moore die Nachkriegsmoderne in Europa wie kein zweiter geprägt. Gerade die deutsche Bildhauerei seit 1945 hat in einer Phase der Erneuerung von seinem Genie enorm profitiert. Moores Skulpturen sind weltweit ausgestellt, neben unzähligen anderen Werken schuf er die „Liegende“ vor dem UNESCO-Hauptquartier in Paris (1957) und die „Large Two Forms“ vor dem ehemaligen Bundeskanzleramt in Bonn (1979).

In enger Zwiesprache mit der Natur sind Henry Moores Werke aus und für die Landschaft entstanden. Die Poesie aufgesammelter Muscheln und Steine wirken bei ihm stets formkonstitutiv. Moores „Liegende“ mit ihren abgeschliffenen Konturen, scheinen ein langes Bad im Meer genommen zu haben. Im Fortschreiten seines Œuvres zerklüften die Formen, teilen sich und werden abstrakter. Diesen Prozess wird die Ausstellung nachvollziehbar veranschaulichen.

Katalog: Zur Ausstellung erscheint ein Katalog bei DuMont

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Hessen | Ort:  Rüsselsheim |
Vergangene Ausstellungen
2019 (2)
2018 (3)
2017 (4)
2016 (6)
2015 (5)
2014 (4)
2013 (6)
2012 (4)
2011 (3)
2010 (4)
2009 (4)
2008 (3)
2007 (3)
2000 (1)
1999 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Stiftung Opelvillen - Zentrum für Kunst mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung:  © Akki
Mitmach-Maschine
Ludwigsburg Museum
Ludwigsburg
07.12.2019 bis 19.04.2020
Die Mitmach-Maschine ist eine große, begehbare Kunst- und Fantasie-Maschine. Sie stellt nichts her, bietet aber viel: ein Kinorad für Zeichentrickfilme, ein Klangmodul mit Pauke und Geschrammel, ein...
Abbildung: Ophey, Walter, Rathaus im Sauerland, um 1920 © Kunstpalast, Düsseldorf
Farbe bekennen! Walter Ophey. Ein rheinischer Expressionist
Städtische Galerie
Bietigheim-Bissingen
08.02.2020 bis 10.05.2020
Der zu Lebzeiten weit über das Rheinland hinaus bekannte Künstler Walter Ophey (1882–1930) konstatierte einmal: »Ich fühle mich in der Farbe am wohlsten«. Ein starkes, mitunter fast rauschhafte...