Wunder über Wunder
Ausstellung anlässlich des kulturellen Themenschwerpunktes »Hl. Elisabeth« 2007 in Thüringen und Erfurt

Laufzeit: 18. November 2007 bis 13. Januar 2008

Über 100 Wunder wurden der Thüringer Landgräfin Elisabeth attestiert, als unmittelbar nach ihrem frühen Tod am 17. November 1231 der Prozess ihrer Erhebung zur Heiligen der Römischen Kirche begann. Bezeugte Wunder waren und sind – gleichsam als Bestätigung des Außergewöhnlichen und Gottbegnadeten eines irdischen Daseins – die notwendige Voraussetzung für jede Heiligsprechung. Den Wundererzählungen korrespondierten Wunder-Bilder, welche das, was rationales Begreifen und logisches Folgern übersteigt, das Wunderbare und (im Wortsinn) Außer-Ordentliche des Heiligen, in die alltägliche Welt hinein vermitteln, durch ihre sinnliche Signifikanz beglaubigen und kommunizierbar machen.

Das Rosenwunder, eine der populärsten Elisabeth-Legenden, prominent von Moritz von Schwind in seinem 1854/55 geschaffenen Elisabeth-Wandbild-Zyklus auf der Wartburg in Szene gesetzt, ist weder in den Wunderprotokollen noch in den frühen Elisabeth-Viten vermerkt. Seine starke eucharistische Symbolik sorgte aber wohl dafür, dass es weit verbreitet und tradiert wurde. Ausgehend vom Bild des Rosenwunders beleuchtet die von Gerda Wendermann und Kai Uwe Schierz kuratierte Ausstellung in Themengruppen und konfrontativen Begegnungen wichtige Aspekte des Zusammenhangs von Wunderglauben und Kunst. Deutlich wird, wie stark die Aura und die Wertmaßstäbe der Kunst sowie das gesellschaftliche Bild vom Künstler ihren Ursprüngen im religiösen Kultgeschehen, dem Heiligen und dem Wunderglauben verhaftet geblieben sind. Zu sehen sind wundertätige Ikonen, Reliquare, Fetische, Votivbilder und Bilder, die Wunder darstellen, Objekte aus Kunst- und Wunderkammern, wunderliche Kunst von Outsidern sowie Arbeiten von bildenden Künstlern, die aus der Gegenwart heraus verschiedene Formen des Wunderglaubens adaptieren und reflektieren.

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Thüringen | Ort:  Erfurt |
Vergangene Ausstellungen
2018 (1)
2017 (2)
2015 (1)
2014 (7)
2013 (5)
2012 (6)
2011 (7)
2010 (4)
2009 (8)
2008 (3)
2007 (10)
2006 (4)
2005 (7)
2002 (5)
2001 (14)
2000 (17)
1999 (12)
1998 (3)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunsthalle Erfurt - Haus zum Roten Ochsen mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausstellungsplakat © Historisches Museum Bielefeld
Ansichtssache
Historisches Museum
Bielefeld
29.05.2022 bis 02.10.2022
Erstmals wird mit diesem Projekt der Versuch unternommen, die bildlichen Darstellungen der Stadt Bielefeld von der Frühen Neuzeit bis in die Gegenwart in ausgewählten Beispielen vorzustellen. Die ru...
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...