Museum Pasewalk
17309 Pasewalk
Prenzlauer Straße 23a

Pasewalk-Grenzstadt-Stadtgrenzen

Laufzeit: 20. September 2009 bis 30. Januar 2010

Pasewalk liegt im Nordosten der Bundesrepublik nahe der deutsch-polnischen Grenze und unmittelbar an der Grenze zwischen den Bundesländern Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg. Aber Pasewalk war auch einst Teil der Uckermark und das benachbarte Prenzlau eine pommersche Stadt. Von 1648 bis 1720 war die Amtssprache in Pasewalk schwedisch. Unmöglich? Den Beweis tritt das Museum Pasewalk mit seiner neuen Sonderausstellung „Pasewalk-Grenzstadt-Stadtgrenzen“ an. In der kleinen Schau werden Reproduktionen und Originale alter pommerscher Landkarten, sowie historische Stadtansichten und -grundrisse des 16. bis 19. Jahrhunderts der Öffentlichkeit präsentiert. Die Karten und Stadtansichten wurden u.a. aus dem schwedischen Reichsarchiv Stockholm, dem Landesarchiv Greifswald und dem Stadtarchiv Stralsund zusammengetragen.

Pasewalk liegt im Nordosten der Bundesrepublik nahe der deutsch-polnischen Grenze und unmittelbar an der Grenze zwischen den Bundesländern Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg. Aber Pasewalk war auch einst Teil der Uckermark und das benachbarte Prenzlau eine pommersche Stadt. Von 1648 bis 1720 war die Amtssprache in Pasewalk schwedisch. Unmöglich? Den Beweis tritt das Museum Pasewalk mit seiner neuen Sonderausstellung „Pasewalk-Grenzstadt-Stadtgrenzen“ an.
Ab Sonntag, den 20.09. werden bis Ende November Reproduktionen und Originale alter pommerscher Landkarten, sowie historische Stadtansichten und -grundrisse des 16. bis 19. Jahrhunderts der Öffentlichkeit präsentiert. Die Karten und Stadtansichten wurden u.a. aus dem schwedischen Staatsarchiv Stockholm, dem Landesarchiv Greifswald und dem Stadtarchiv Stralsund zusammengetragen.
In der kleinen Schau wird die herausragende strategische Bedeutung die Pasewalk seit seiner Gründung für die Pommernherzöge, die brandenburgischen Markgrafen oder den Schwedischen König inne hatte, gewürdigt. In friedlichen Zeiten profitierte Pasewalk hauptsächlich vom Getreidehandel zwischen Brandenburg, Pommern und den Hansestädten. In Kriegszeiten musste die Stadt herbe Rückschläge in ihrer Entwicklung hinnehmen.
Zusätzlich zu den historischen Karten und Ansichten wird durch geschichtswissenschaftlich erarbeitete Karten und Texte die Lage und Bedeutung der Stadt an der Uecker für die jeweiligen Landesherren veranschaulicht.

Zur Museumseite: Museum Pasewalk

Kategorien:
Geschichte | Lokalgeschichte |  Ausstellungen im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern | Ort:  Pasewalk |
Vergangene Ausstellungen
2011 (2)
2010 (5)
2009 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum Pasewalk mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Entertainer Sammy Davis Jr., Munich 1972 © Dimitri Soulas, Münchner Stadtmuseum
Nachts. Clubkultur in München
Münchner Stadtmuseum
München
24.07.2021 bis 01.05.2023
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...