Mit Schwung von der Graphik zum Film
Zum 100. Geburtstag von He Hellerau

Laufzeit: 02. Oktober 2009 bis 28. März 2010

Heinz Engelmann alias He Hellerau war eines der größten, jedoch wenig bekannten Talente des deutschen Zeichenanimationsfilms. Der in Dresden-Hellerau aufgewachsene Werbegraphiker und Karikaturist war Anfang der 1930er Jahre mit dem Zirkus Sarrasani in Antwerpen und arbeitete anschließend als Gestalter in Amsterdam. Es folgten freie Tätigkeiten in Berlin und für die Boehner-Film in Dresden.

Als einer der ersten Mitarbeiter des DEFA-Studios für Trickfilme kreierte er zahlreiche skurrile Filmfiguren. Seine bekannteste dürfte der "Wattfraß" aus dem Film "...dass Euch da kein Licht aufgeht" (1961) sein. Weiterhin erweckte er in Werbefilmen u.a. Speisegelatine durch Animation zum Leben und erhellte sehr humorvoll den Betrachtern die "Goldenen Regeln" des Fußballs.

He Hellerau wusste durch seinen bewegungsdynamischen Zeichenstrich und sein Changieren zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion zu begeistern. Sein künstlerischer Weg führt ihn quer durch die wechselhaften Zeiten von ca. 70 Jahren Design- und Zeitgeschichte. Am 30. November wäre er 100 Jahre alt geworden. Das Deutsche Institut für Animationsfilm präsentiert aus diesem Anlass aus seinem Archivbestand das Werk von He Hellerau im Rahmen einer Ausstellung.
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Ankündigung auf unserer Webseite: www.diaf.de.

Kategorien:
Film |  Ausstellungen im Bundesland Sachsen | Ort:  Dresden |
Vergangene Ausstellungen
2017 (1)
2016 (1)
2013 (3)
2012 (5)
2011 (4)
2010 (5)
2009 (2)
2008 (1)
2007 (1)
2000 (2)
1999 (8)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Technische Sammlungen der Stadt Dresden mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Elster © Mark Golasch
Alles nur geklaut?
LWL-Industriemuseum Zeche Zollern - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Dortmund
23.03.2019 bis 13.10.2019
Die Entwicklung moderner Gesellschaften ist maßgeblich davon beeinflusst, wie Wissen erlangt, geteilt und geschützt wird. Auf 1000 Quadratmetern zeigt die Ausstellung die abenteuerlichen Wege des Wi...
Abbildung: Hochofenanlage mit Beladebrücke in Reschitz/Reşiţa © DZM
Glühender Stahl und rauchende Schlote
Donauschwäbisches Zentralmuseum
Ulm
30.11.2018 bis 28.04.2019
Zu Beginn des 18. Jahrhunderts kamen die ersten deutschsprachigen Bergleute in das Banater Bergland. Die Region in Westrumänien, reich an Kupfer-, Eisen- und Manganerzen, an Steinkohle und vielen and...