Kunstgewerbemuseum Schloß Pillnitz
01326 Dresden
August-Böckstiegel-Str. 2

NEUE DINGE. Aktuelle Erwerbungen und junges Design

Laufzeit: 01. Mai 2010 bis 31. Oktober 2010

Die Ausstellung verteilt sich über sieben Räume des Bergpalais. Gezeigt werden rund 60 Neuankäufe der Jahre 2006 - 2010, darunter 20 Schmuckstücke des Dresdner Goldschmiedes Rainer Schumann. Vom Gesellen- und Meisterstück bis hin zu seinen letzten Arbeiten können die gesamte Goldschmiedebiografe dieser Dresdner Persönlichkeit abgebildet werden. Nur selten gelingt es, die Entwicklung eines zeitgenössischen Künstlers über die gesamte Zeit seines Schaffens so zu dokumentieren. Schumann hatte - aufgrund begrenzter Verfügbarkeit von Gold und Silber in der DDR - beispielsweise schon früh mit Materialien wie Acryl experimentiert und so einmalige Materialkombinationen geschaffen.

Kategorien:
Design | Kunst | Kunstgewerbe |  Ausstellungen im Bundesland Sachsen | Ort:  Dresden |
Vergangene Ausstellungen
2019 (1)
2018 (1)
2017 (2)
2016 (3)
2015 (2)
2014 (2)
2013 (2)
2012 (2)
2011 (1)
2010 (1)
2009 (2)
2008 (1)
2007 (2)
2005 (2)
2004 (2)
2003 (4)
2002 (5)
2001 (4)
2000 (4)
1999 (3)
1998 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunstgewerbemuseum Schloß Pillnitz mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausstellungsplakat © Pfinzgaumuseum
Landpartien Nordschwarzwald – 4 Ausstellungen in 4 Stadtmuseen - Durlach: Der Turmberg ruft!
Pfinzgaumuseum
Karlsruhe
01.06.2019 bis 01.12.2019
Vom 1. Juni bis 1. Dezember 2019 befasst sich das Pfinz­gau­muse­um in einer Sonderaus­stel­lung mit dem Durlacher (und Karls­ru­her) H­aus­berg. Vielfäl­tige Ausstel­lungs­stücke zeigen...
Abbildung:  © Mark Golasch
Raubbau
LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Witten
05.05.2019 bis 15.12.2019
Der Bedarf der Menschheit an Rohstoffen ist gewaltig. Kobalt, Coltan, Lithium, Mangan, Kupfer – ohne sie gibt es weder Smartphones noch Elektroautos, Stahl oder Stromkabel. Viele der mineralischen R...