Historisches Waisenhaus
06110 Halle (Saale)
Franckeplatz 1, Haus 1

Friedrich Breckling (1629-1711). Prediger, ’Wahrheitszeuge’ und Vermittler des Pietismus im niederländischen Exil.
Eine Ausstellung zu seinem 300. Todestag

Laufzeit: 28. Oktober 2011 bis 15. Januar 2012

Der lutherische Theologe Friedrich Breckling (1629-1711) ist eine Schlüsselfigur des radikalen Spiritualismus des späten 17. Jahrhunderts. In der Forschungsbibliothek Gotha und in den Franckeschen Stiftungen Halle wird sein handschriftlicher Nachlass bzw. seine Bibliothek aufbewahrt. Die Ausstellung vermittelt anlässlich seines 300. Todestags Einblicke in sein Leben und Wirken, das der Vernetzung, Unterstützung und Verzeichnung nonkonformistischer "Wahrheitszeugen" gewidmet war.
Die Ausstellung entsteht in Kooperation zwischen den Franckeschen Stiftungen zu Halle sowie dem Forschungszentrum und der Forschungsbibliothek in Gotha. Im Spiegelsaal des Schlosses Friedensstein wird sie vom 17. März bis 17. April gezeigt.

Zur Museumseite: Historisches Waisenhaus

Kategorien:
Biographie | Geschichte | Kulturgeschichte | 18. Jahrhundert | 17. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Sachsen-Anhalt | Ort:  Halle (Saale) |
Vergangene Ausstellungen
2018 (1)
2017 (2)
2016 (3)
2015 (2)
2014 (2)
2013 (2)
2012 (1)
2011 (4)
2010 (3)
2009 (1)
2005 (3)
2004 (1)
2003 (4)
2002 (5)
2001 (9)
2000 (3)
1999 (5)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Historisches Waisenhaus mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...
Abbildung: Barbara Niggl Radloff, Hannah Arendt während des 1. Münchner Kulturkritiker-Kongress, 1962 © Münchner Stadtmuseum
Barbara Niggl Radloff. Porträtfotografien und Reportagen 1958-2010
Münchner Stadtmuseum
München
19.11.2021 bis 20.03.2022