Kunsthalle Mainz
55118 Mainz
Am Zollhafen 3-5

David Claerbout

Laufzeit: 22. März 2013 bis 23. Juni 2013

Zeit und Zeitempfinden stehen im Mittelpunkt des Œuvres von David Claerbout. Seit 1996 erkundet der belgische Künstler die Grenzen zwischen stehendem und bewegtem Bild. Claerbouts Videos dehnen Erzählung und Geschehen, um ein intensiviertes Empfinden von Dauer zu erwirken. Die charakteristische Bewegungsarmut der Bilder und das Verschmelzen der Zeitebenen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft führt zu einem Bilderlebnis von hoher Dichte, Reflexionsfähigkeit und größter Nachhaltigkeit. Die Konzentration auf eine Phänomenologie des Bildes vollzieht sich von Methoden her, die beide in Entschleunigung münden. Zuweilen werden Filme von Claerbout derart verlangsamt, dass Begebenheiten des Alltags zu formschönen Stillleben gefrieren.

Andererseits werden Fotos durch digitale Mehrfachaufnahmen vermehrt, sodass unter Zuhilfenahme fast bildgleicher Sujets das Festhalten eines einzelnen Augenblicks zu einer Zuständlichkeit zerrinnt. Beide Methoden sind von einer Suche nach Innehalten und Stimmungskonzentration getragen. Charakteristisch sind atmosphärische Dichte und die bildhafte Nachträglichkeit der Seherfahrung.

Zur Museumseite: Kunsthalle Mainz

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Rheinland-Pfalz | Ort:  Mainz |
Vergangene Ausstellungen
2018 (2)
2017 (3)
2016 (3)
2015 (3)
2014 (3)
2013 (4)
2012 (7)
2011 (7)
2010 (11)
2009 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunsthalle Mainz mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung:  © Christian Jentsch
Weingläser aus vier Jahrhunderten
LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Petershagen
21.10.2018 bis 12.05.2019
Abbildung: Kuhstall © Jan Walter Junghanss
Heimat. Land – Ölbilder von Jan Walter Junghanss
Museum Oberschönenfeld
Gessertshausen
01.12.2019 bis 06.06.2020
Für seine kleinformatigen Ölbilder erhielt Jan Walter Junghanss 2017 den Kunstpreis des Landkreises Augsburg. Die realistisch anmutenden Darstellungen sind dem ländlichen Leben unserer Umgebung gew...