Max-Klinger-Haus
06618 Naumburg
Blütengrund 3

Max Klingers Zwanzig Studien

Laufzeit: 27. April 2013 bis 03. November 2013

Unter dem Titel "Zwanzig Studien zu Bildern, Plastiken und Stichen" präsentiert die kleine Sonderausstellung ein kaum bekanntes Werk Max Klingers, das 1914 als Album mit hochwertigen Farbreproduktionen von weiblichen und männlichen Aktstudien sowie einigen Gewandstudien aus dem Zeitraum 1893 bis 1912 veröffentlichtet wurde .

Wie Klinger selbst im Inhaltsverzeichnis angab, waren die Zeichnungen als Vorarbeiten zu Radierungen und Skulpturen, vor allem aber als Studien zu drei größeren Malerei-Projekten u.a. für die Leipziger Universitätsaula und für das Museum der bildenden Künste entstanden. Auch wenn es sich nicht um Originalzeichnungen handelt, so kann das Album doch als eigenständige künstlerische Arbeit gewertet werden, deren Entstehung Klinger durch die Herstellung der Druckplatten und des Einbandes sowie durch das Entwerfen einer eigenen Schrifttype intensiv begleitete.

Katalog: Zur Ausstellung erscheint in den nächsten Tagen ein reich bebildertes Begleitheft mit Texten von Conny Dietrich, Klinger-Expertin aus Jena: 54 Seiten, 3,50 Euro.

Zur Museumseite: Max-Klinger-Haus

Kategorien:
Kunst | 20. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Sachsen-Anhalt | Ort:  Naumburg |
Vergangene Ausstellungen
2018 (1)
2014 (1)
2013 (1)
2012 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Max-Klinger-Haus mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: You+Pea, London Developers Toolkit, 2020 © You+Pea
Die Architekturmaschine - Die Rolle des Computers in der Architektur
Pinakothek der Moderne
München
14.10.2020 bis 10.01.2021
Computer sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Ob im Büro, an der Kasse im Supermarkt oder im heimischen Wohnzimmer – Bits und Bytes stecken mittlerweile in fast allen technischen Geräte...
Abbildung: 24 Fragen zu Weihnachten. Foto: Uta-Felicitas Werner © Foto: Uta-Felicitas Werner
24 Fragen zu Weihnachten
Museum Oberschönenfeld
Gessertshausen
29.11.2020 bis 31.01.2021
Schon wieder steht Weihnachten vor der Tür, und wir zählen schon die Tage. Bei den einen wächst die Vorfreude und bei den anderen der Stress. Aber warum ist Weihnachten eigentlich so ein besonderes...