STRALSUND MUSEUM
18439 Stralsund
Mönchstr. 25-27

Sabine Curio
Umgeben von Bildern

Laufzeit: 12. Oktober 2013 bis 24. November 2013

In ihren Bildern fängt sie die Schönheit der Insel Usedom zu den unterschiedlichsten Zeiten ein – früh am Morgen oder wenn der Tag sich bereits neigt. Mal mit zarten, mal mit kräftigen Pinselstrichen bannt Curio auf die Leinwand, was sie selbst zu betören scheint. Wunderschön ihre anmutigen Akte. Ihre Gartenstillleben lassen den Betrachter verweilen, ebenso ihre Landschaftsbilder im Spiegel der Jahreszeiten.

"Malend versuchen, etwas zu begreifen. Es kommt auf Genauigkeit an, aber nicht die Genauigkeit der Mathematik, sondern die der Empfindung.“ Diesen Satz hat Sabine Curio 2007 für sich geprägt – eine Malerin, die hier im Nordosten, in Ahlbeck auf Usedom, geboren wurde und hier auch nach dem Studium Zuhause geblieben ist. Ihre künstlerische Ausbildung ist gradlinig – nach dem Abi führte sie ihr Weg an die Kunsthochschule Berlin Weißensee, wo sie 1974 ihr Diplom in der Fachrichtung Malerei erhielt. Erste Malstudien bei Otto Niemeyer- Holstein fallen in diese Zeit. Diesen für sie so inspirierenden Kontakt, zu dem gleichfalls auf Usedom lebenden Künstler, gibt Sabine Curio bis zu dessen Tod auch nicht mehr auf. Schließlich wird Sie dann Ende der 70er Jahre Meisterschülerin bei Wieland Förster an der Berliner Akademie der Künste. Seit 1977 hat sich Sabine Curio im Haffhaus in Stolpe ihren Lebensmittelpunkt eingerichtet. Wer sie dort besucht, ist fasziniert vom Blick auf die unverfälschte Landschaft, von der Naturbelassenheit ihres kleinen Grundstücks, zu dem man sich schon im Sommer nur mit Mühe den Weg bahnt. Hohe Malvenstauden versperren den Zugang zum Haus, doch ist man erst einmal bis dorthin vorgedrungen, dann erfährt man freundlichste Aufnahme durch die Künstlerin. Ihre Heimstatt gibt ihr die Ruhe, sagt sie, um die notwendige Konzentration beim Arbeiten zu finden, denn Malen heißt für Sabine Curio – beständiges Lernen, mit dem Ziel, dem „Sinn des Lebens“ vielleicht etwas näher zu kommen. Von hier aus startet sie aber auch zu Studienreisen in die Welt oder geht sie auf Entdeckungstour durch ihre unmittelbare Heimat. In ihren Bildern fängt sie die Schönheit der Insel zu den unterschiedlichsten Zeiten ein – früh am Morgen oder wenn der Tag sich bereits neigt. Mal mit zarten, mal mit kräftigen Pinselstrichen bannt Curio auf die Leinwand, was sie selbst zu betören scheint. Wunderschön ihre anmutigen Akte. Ihre Gartenstillleben lassen den Betrachter verweilen, ebenso ihre Landschaftsbilder im Spiegel der Jahreszeiten. Oftmals ist es scheinbar das Unwesentliche, was sie ins Zentrum ihrer Bilder stellt, damit aber den Blick für das Detail schärft.

Zur Museumseite: STRALSUND MUSEUM

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern | Ort:  Stralsund |
Vergangene Ausstellungen
2019 (2)
2018 (7)
2017 (4)
2016 (5)
2015 (5)
2014 (6)
2013 (10)
2012 (9)
2011 (9)
2010 (10)
2009 (11)
2008 (10)
2007 (9)
2006 (9)
2005 (5)
2004 (6)
2003 (10)
2002 (17)
2001 (5)
2000 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu STRALSUND MUSEUM mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausstellungsplakat © Landesmuseum Mainz
Die Kaiser und die Säulen ihrer Macht
Landesmuseum
Mainz
09.09.2020 bis 18.04.2021
Die Rheinland-Pfälzische Landesausstellung 2020 führt die Reihe der großen europäischen Mittelalterausstellungen fort. Im Mittelpunkt dieses einzigartigen Kulturprojektes stehen die Kaiser des Mit...
Abbildung: Key Visiual © Porzellanikon
Kunst trifft Technik. Keramik aus dem 3D-Drucker
Porzellanikon - Staatliches Museum für Porzellan Hohenberg an der Eger/Selb
Selb
11.07.2020 bis 24.01.2021
Objekte selbst in 3D drucken – was sich immer noch wie Zukunftsmusik anhört, eröffnet Künstlern und Designern heute ungeahnte Möglichkeiten. Diese zu erkunden, war das Ziel eines Wettbewerbs des...