Gertraud Guthmann und Maren Roloff

Laufzeit: 29. März 2014 bis 18. Mai 2014

Ganz unterschiedlich scheinen die beiden Künstler zu sein und doch haben sie etliche Gemeinsamkeiten. Beide stammen aus Naumburg, beide haben dieses Jahr ein Jubiläum zu feiern und beide können auf ein schaffensreiches künstlerisches Leben zurückblicken. In der Galerie im Schlösschen präsentieren ab dem 29. März Gertraud Guthmann und Maren Roloff in einer Gemeinschaftsausstellung ein Querschnitt ihres Schaffens. Die überregional bekannte zeitgenössische Künstlerin Maren Roloff zeigt neben Gummiobjekten, Malerei und Pappobjekten auch Videos und Schaumstoffpuppen. Des Weiteren stellt die Goldschmiedemeisterin, Malerin und Grafikerin Gertraud Guthmann, Malerei, Grafik, Keramik und Schmuck aus ihrer über 60jährigen künstlerischen Tätigkeit aus.

Zur Museumseite: Stadtmuseum "Hohe Lilie"

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Sachsen-Anhalt | Ort:  Naumburg |
Vergangene Ausstellungen
2017 (1)
2016 (2)
2015 (1)
2014 (2)
2013 (2)
2012 (1)
2011 (1)
2009 (1)
2001 (1)
2000 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Stadtmuseum "Hohe Lilie" mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Peter Weibel, Valie Export, Aus der Mappe der Hundigkeit © Peter Weibel / Foto Felix Grünschloß
Lovis-Corinth-Preis 2020. Peter Weibel – (Post-)Europa?
Kunstforum Ostdeutsche Galerie
Regensburg
03.10.2020 bis 31.01.2021
Im Herbst gehört die Bühne Peter Weibel, dem Lovis-Corinth-Preisträger 2020. Der langjährige Direktor des ZKM, Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe, prägt als Künstler sowie als Theoretiker u...
Abbildung: Jakob Ganslmeier: Aus der Serie „Haut, Stein“, 2019, C-Print © Jakob Ganslmeier
Haut, Stein
Zitadelle und Stadtgeschichtliches Museum Spandau
Berlin
14.08.2020 bis 14.02.2021
In seinem fotografischen Projekt „Haut, Stein“ thematisiert Jakob Ganslmeier den Ausstieg ehemaliger Neonazis sowie den Umgang mit historischen NS-Symbolen in der Architektur des öffentlichen Rau...