Es war einmal... Illustrierte Märchenbücher seit Otto Ubbelohde

Laufzeit: 11. Mai 2014 bis 31. Dezember 2014

Die Märchen der Brüder Grimm zählen zu den beliebtesten Büchern und sind längst zu Klassikern geworden. Ihren Ruhm und ihre Einprägsamkeit verdanken sie zu einem großen Teil auch den Illustrationen, die das Geschehen lebendig werden lassen und unsere Phantasie beflügeln.

In der Ausstellung präsentiert das Museum für Kunst und Kulturgeschichte Märchenbücher mit Illustrationen
verschiedenster Künstler vom Beginn des 20. Jahrhunderts bis in die Gegenwart. Ein breites Spektrum an Kreativität
und Stilen wird vorgestellt und macht künstlerische Eigenarten als auch den Wandel und die Vielfalt im Umgang mit den Grimm'schen Märchenerzählungen erfahrbar.
Die bekannten Marburger Schlossmodelle werden in der Ausstellung als Märchenschlösser inszeniert. Zudem laden Infotafeln, ein Märchenrätsel und weitere Mitmachstationen große und kleine Besucher zur Beschäftigung mit den Märchen der Brüder Grimm ein.

Kategorien:
Kunst | Literaturgeschichte | Kinder |  Ausstellungen im Bundesland Hessen | Ort:  Marburg |
Vergangene Ausstellungen
2017 (1)
2016 (2)
2014 (1)
2010 (1)
2009 (1)
2000 (1)
1999 (5)
1998 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Universitätsmuseum für Bildende Kunst mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Lucas Cranach d.Ä., Christus als Schmerzensmann, um 1537, Sammlung Ludwig Roselius, Museen Böttcherstraße © Museen Böttcherstraße - Paula Modersohn-Becker-Museum
Berührend – Annäherung an ein wesentliches Bedürfnis
Museen Böttcherstraße - Paula Modersohn-Becker-Museum
Bremen
19.09.2020 bis 24.01.2021
Die Berührung war und ist ein Motiv in der Kunst, über das sich nahezu alle Themen des menschlichen Wesens darstellen lässt. Allein in den jahrhunderteumfassenden und genreübergreifenden Sammlunge...
Abbildung: You+Pea, London Developers Toolkit, 2020 © You+Pea
Die Architekturmaschine - Die Rolle des Computers in der Architektur
Pinakothek der Moderne
München
14.10.2020 bis 10.01.2021
Computer sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Ob im Büro, an der Kasse im Supermarkt oder im heimischen Wohnzimmer – Bits und Bytes stecken mittlerweile in fast allen technischen Geräte...