Stadtmuseum
65719 Hofheim am Taunus
Burgstraße 11

350 Jahre gelobte Wallfahrt (1666 - 2016)

Laufzeit: 29. Mai 2016 bis 21. August 2016

Auch im 17. Jahrhundert bestimmten Kriege, Missernten und Krankheiten in hohem Maße das Leben der Menschen. Der Tod war Teil des täglichen Lebens. Bereits 1635, während des Dreißigjährigen Krieges, hatte die Pest in der Main-Taunus-Region unzählige Opfer gefordert. 1666 brach sie erneut aus. Diesmal war die Seuche aus den Niederlanden gekommen und am Rhein, dann am Main aufwärts gezogen. Die Handelsbeziehungen zwischen Mainz und der Messestadt Frankfurt wurden – wenn auch widerwillig von Seiten der Kaufmannschaft - eingeschränkt, es folgten strenge Kontrollen an den Stadttoren. Große Menschenansammlungen – dazu gehörten auch Prozessionen jeglicher Art – waren zu vermeiden.

Während die Pest in Flörsheim, Hattersheim, Zeilsheim und anderen Orten wütete, war Hofheim noch verschont geblieben. „Im Jahre 1666, den 3. Juni, am Feste der Himmelfahrt des Herrn Mittags um 12 Uhr führte der damalige Pfarrer Joh.[annes] Gleidner, ein geborner Hofheimer, seine Gemeinde in Prozession hinauf durch den mit Reben bepflanzten Abhang nach dem mit uralten Eichen und Buchen dicht bewachsenen Hofheimer Waldberge“, schreibt Pfarrer Antonius Hilf 1864. „Die frommen Waller [Wallfahrer] sangen Bußlieder, beteten und flehten zu Gott um gnädige Abwendung der Pest. [...] Oben auf dem Berge hielt der Pfarrer an das um ihn versammelte und am Abhang des Berges lagernde Volk eine sehr nachdrückliche Rede.“ Man gelobte den Bau einer Kapelle, wenn die Stadt von der Pest verschont bleiben würde und dazu läuteten auf einmal die Glocken von St. Peter und Paul.

Zur Museumseite: Stadtmuseum

Kategorien:
Geschichte | 17. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Hessen | Ort:  Hofheim am Taunus |
Vergangene Ausstellungen
2016 (3)
2014 (1)
2013 (2)
2012 (2)
2011 (3)
2010 (3)
2009 (1)
2008 (2)
2007 (3)
2006 (2)
2005 (3)
2004 (1)
2000 (1)
200 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Stadtmuseum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ophey, Walter, Rathaus im Sauerland, um 1920 © Kunstpalast, Düsseldorf
Farbe bekennen! Walter Ophey. Ein rheinischer Expressionist
Städtische Galerie
Bietigheim-Bissingen
08.02.2020 bis 10.05.2020
Der zu Lebzeiten weit über das Rheinland hinaus bekannte Künstler Walter Ophey (1882–1930) konstatierte einmal: »Ich fühle mich in der Farbe am wohlsten«. Ein starkes, mitunter fast rauschhafte...
Abbildung: Heinrich Vosberg – Flache Landschaft mit Reiter, Öl auf Leinen, um 1880, aus dem Besitz der Familie Foest (Leer), Reproduktion: Jürgen Bambrowicz (2019). © Heimatmuseum Leer
Zwischen Ideal und Wirklichkeit: Die Leeraner Künstler Gottlieb Kistenmacher (1825 – 1900) und Heinrich Vosberg (1833 – 1891)
Heimatmuseum Leer
Leer
01.12.2019 bis 29.03.2020
Ab dem 1. Dezember 2019 zeigen das Heimatmuseum Leer (bis 29. März 2020) und das Kunsthaus Leer (bis 27. Februar 2020) eine gemeinsame Ausstellung zu Leben und Werk der Leeraner Künstler Gottlieb Ki...