Deutsches Hygiene-Museum
01069 Dresden
Lingnerplatz 1

Shine on Me - Wir und die Sonne

Laufzeit: 28. September 2018 bis 18. August 2019  

Erstmals unternimmt es eine große Sonderausstellung, den Stern im Zentrum unseres Sonnensystems aus den verschiedensten Perspektiven zu betrachten. Objekte und Erkenntnisse aus Kunst, Kulturgeschichte und Naturwissenschaft werden in einen sinnlichen Dialog über das intensive Verhältnis der Menschheit zur Sonne treten, das unser Leben seit über fünftausend Jahre prägt. Woher rührt diese universelle Faszination, die unser Zentralgestirn bis heute auf uns ausübt? Was wissen wir überhaupt über die Sonne, und welche Geheimnisse verbergen sich noch immer in dieser 6.000° Celsius heißen Plasmakugel? Von altägyptischen Anbetungsritualen, Alchimie und Astrologie, über Solarien, Solarfarmen und Sonden bis zu Bikinis, Bomben und Popmusik - die Ausstellung untersucht unsere Sonne als Gottheit, Zeitgeberin und Symbol, als Leuchtkraft, Arznei, Energiequelle und natürlich als Stern.

Zur Museumseite: Deutsches Hygiene-Museum

Kategorien:
Kulturgeschichte | Natur |  Ausstellungen im Bundesland Sachsen | Ort:  Dresden |
Vergangene Ausstellungen
2019 (1)
2018 (2)
2017 (4)
2016 (4)
2015 (3)
2014 (4)
2013 (4)
2012 (3)
2011 (3)
2010 (3)
2009 (4)
2008 (3)
2007 (1)
2006 (3)
2005 (4)
2004 (2)
2000 (2)
1999 (4)
1998 (4)
1992 (1)
1991 (1)
1990 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Deutsches Hygiene-Museum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung:  © Peter Hübbe
20 x Glas aus Gernheim
LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Petershagen
21.10.2018 bis 12.05.2019
Im Oktober kann die Glashütte Gernheim auf 20 Jahre Museumsarbeit zurückblicken. Im Zentrum stand dabei die Arbeit am Glasofen. Anlässlich des Jubiläums erinnert das Museum deshalb an die großen ...
Abbildung: Entwurf zu einer Reklameuhr für die Großbäckerei Ost Hafen, Elektrozeit AG Werner Epstein, um 1927 Sammlung Albinus im Museum Angewandte Kunst © Museum Angewandte Kunst
Moderne am Main 1919–1933
Museum Angewandte Kunst
Frankfurt am Main
19.01.2019 bis 14.04.2019
Zu Beginn der 1920er Jahre entsteht in Frankfurt am Main ein beispielloses Programm baulicher und kultureller Erneuerung, das unter dem Namen „Neues Frankfurt“ in die Kulturgeschichte eingeht. Die...