Weißgerbermuseum
03253 Doberlug-Kirchhain
Potsdamer Straße 18

F(r)isch vom Haken
Das Angeln als Sport und Freizeitvergnügen

Laufzeit: 18. Juni 2019 bis 08. September 2019

Das Angeln ist so alt wie die Menschheit. Schon immer wurde versucht, den Fisch zu überlisten, ihn mit unterschiedlichsten Geräten und Methoden zu fangen, um ihn dann lecker zubereitet genussvoll zu verspeisen. Aus der Angelfischerei zur Bestreitung des Lebensunterhaltes wurde im 20. Jahrhundert eine sinnvolle Art der Freizeitgestaltung, denn die Petrijünger kümmern sich intensiv und verantwortungsvoll auch um die Hege und Pflege der Fische in den heimischen Gewässern. Umfangreiche Informationen über das Angeln als Methode der Entspannung und des bewussten Genießens der Natur erhält man in der vom 18.06. bis 08.09.2019 im Weißgerbermuseum präsentierten Sonderausstellung.

Zur Museumseite: Weißgerbermuseum

Kategorien:
Kulturgeschichte |  Ausstellungen im Bundesland Brandenburg | Ort:  Doberlug-Kirchhain |
Vergangene Ausstellungen
2019 (2)
2018 (3)
2017 (4)
2016 (4)
2015 (4)
2014 (3)
2011 (2)
2010 (2)
2009 (1)
2008 (3)
2005 (1)
2004 (3)
2003 (1)
2002 (4)
2000 (2)
1999 (5)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Weißgerbermuseum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung:  © Akki
Mitmach-Maschine
Ludwigsburg Museum
Ludwigsburg
07.12.2019 bis 19.04.2020
Die Mitmach-Maschine ist eine große, begehbare Kunst- und Fantasie-Maschine. Sie stellt nichts her, bietet aber viel: ein Kinorad für Zeichentrickfilme, ein Klangmodul mit Pauke und Geschrammel, ein...
Abbildung: Paula Modersohn-Becker, Selbstbildnis am 6. Hochzeitstag, 25. Mai 1906 © Museen Böttcherstraße, Bremen
Ich bin ich - Paula Modersohn-Becker. Die Selbstbildnisse
Museen Böttcherstraße - Paula Modersohn-Becker-Museum
Bremen
15.09.2019 bis 09.02.2020
Bisher widmete sich noch kein Ausstellungsprojekt den Selbstbildnissen von Paula Modersohn-Becker - obwohl dieses Thema in ihrem Gesamtwerk allein mehr als 60 Arbeiten umfasst und in jeder Monographie...