Weißgerbermuseum
03253 Doberlug-Kirchhain
Potsdamer Straße 18

Schreiben, Rechnen, Ablegen
Historische Bürotechnik aus der Sammlung des Weißgerbermuseums

Laufzeit: 01. Oktober 2019 bis 29. Dezember 2019

Das Büro war schon immer der Ort, an dem Informationen gesammelt, verarbeitet, archiviert und weitergegeben wurden. Dabei bediente man sich im Laufe der Zeit sehr unterschiedlicher Arbeitsverfahren und Hilfsmittel, die spezielle Kenntnisse voraussetzten und daher, etwa um das Jahr 1900, zur Entstehung eines neue Berufes, den der Sekretärin, führten. Vielfältige Einblicke in den Alltag der Büroarbeit und des Gebrauchs der sich stets wandelnden Bürotechnik gibt die vom 01.10. bis 29.12.2019 im Weißgerbermuseum zu besichtigende Sonderausstellung.

Zur Museumseite: Weißgerbermuseum

Kategorien:
Technik | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Brandenburg | Ort:  Doberlug-Kirchhain |
Vergangene Ausstellungen
2020 (2)
2019 (3)
2018 (3)
2017 (4)
2016 (4)
2015 (4)
2014 (3)
2011 (2)
2010 (2)
2009 (1)
2008 (3)
2005 (1)
2004 (3)
2003 (1)
2002 (4)
2000 (2)
1999 (5)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Weißgerbermuseum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...
Abbildung:  © (c) SGM
Schnee von gestern?
Stadtgeschichtliches Museum
Leipzig
27.11.2020 bis 28.02.2021
Der WINTER, geliebt und gehasst, ersehnt und gefürchtet, Frust und Lust; keine Jahreszeit polarisiert so sehr wie er. Hier liegen Freude und Leid eng beieinander. Was aber passiert mit dem Winter i...