Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen

Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen

Laufzeit: 13. November 2018 bis 15. November 2030  

Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus Thüringen. Sie stammen größtenteils aus den mittelalterlichen Sammlungsbeständen der Klassik Stiftung Weimar und waren von 2000 bis 2018 im Stadtschloss Weimar zu sehen. Im Zuge einer Gesamtinstandsetzung wird das Stadtschloss bis 2023 für die Öffentlichkeit geschlossen bleiben. Stattdessen wird die Sammlung zukünftig im Museum St. Marien in Mühlhausen neu präsentiert.

Durch die Anordnung wertvoller Altäre, Skulpturen und Gemälde in der originalen gotischen Architektur wird der Eindruck eines reich ausgestatteten mittelalterlichen Kirchenraumes wieder erlebbar. Die hohe stilistische Qualität und Vielfalt der Weimarer Sammlung bietet dabei in seltener Vollständigkeit einen Querschnitt über die wichtigsten regionalen sowie überregionalen Kunstströmungen des mittelalterlichen Thüringen.

In vier Themenbereichen illustriert die Ausstellung, welche Bedeutung religiöse Bildwerke für die Menschen des späten Mittelalters hatten. Werke aus den damaligen Thüringer Kunstzentren sowie Werkstätten und wichtige Künstler werden vorgestellt und in einen größeren künstlerischen Zusammenhang eingeordnet. Verschiedenste Darstellungen Gottes und der Heiligen bezeugen die mit ihnen verbundenen biblischen Geschichten und überlieferten Wunder. Jahrhundertealte Heiligenlegenden wie jene von Maria mit dem Einhorn sowie dem Drachen tötenden Georg veranschaulichen mittelalterliche Glaubenswelten. Ein weiterer Bereich stellt St. Marien als größtes fünfschiffiges Gotteshaus Thüringens sowie Predigtstätte des radikalen Reformators Thomas Müntzer und Wirkungsort Johann Sebastian Bachs vor.
Darüber hinaus widmet sich ein eigener Ausstellungsbereich im Nord-Chor und der Sakristei dem Leben und Wirken Thomas Müntzers. Projektionen, moderne Skulpturen und Plastiken geben einen Einblick in die Interpretation Müntzers durch die bildende Kunst.

Kategorien:
Kunst | Mittelalter |  Ausstellungen im Bundesland Thüringen | Ort:  Mühlhausen |
Vergangene Ausstellungen
2017 (1)
2016 (1)
2013 (1)
2011 (3)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Peter Weibel, Valie Export, Aus der Mappe der Hundigkeit © Peter Weibel / Foto Felix Grünschloß
Lovis-Corinth-Preis 2020. Peter Weibel – plus ultra
Kunstforum Ostdeutsche Galerie
Regensburg
06.06.2020 bis 13.09.2020
Im Sommer gehört die Bühne Peter Weibel, dem Lovis-Corinth-Preisträger 2020. Der langjährige Direktor des ZKM, Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe, prägt als Künstler sowie als Theoretiker u...
Abbildung: Günther Uecker O.T. © VG Bild-Kunst, Bonn 2019 / Foto Wolfgang Lukowski, Frankfurt a.M.
Reisen. Entdecken. Sammeln. Barbara Klemm, Günther Uecker, Jiří Kolář, Jan Kubíček, Miloš Urbásek, Zdeněk Sýkora
Kunstforum Ostdeutsche Galerie
Regensburg
22.02.2020 bis 03.05.2020
Bis vor 30 Jahren teilte der Eiserne Vorhang Europa in Ost und West: eine politische Abgrenzung, die wirtschaftlich und gesellschaftlich Folgen hatte. Hans-Peter Riese, damals als westdeutscher Journa...