Verbotene Bücher im Bestand der SLUB 1900 - 1989

Laufzeit: 29. November 2001 bis 10. April 2002

In 5 Abschnitten, die sich der Zeit des deutschen Kaiserreiches, der Weimarer Republik, des nationalsozialistischen Deutschlands, der sowjetischen Besatzungszone und der DDR widmen, wird die Vielschichtigkeit und Wirksamkeit der Zensur dargestellt. So werden neben Zensur- und Verbotslisten ausgewählte Titel präsentiert, die Gegenstände dieser Verzeichnisse waren. Wie sich Zensur auswirkte, wird nicht nur in Verboten ersichtlich. Sie reichte von der Streichung einzelner Textpassagen, über das Verbot von Zeitschriftenheften bis zur Bücherverbrennung am 10.05.1933. Verfemte Autoren werden mit ihren Werken vorgestellt. Darunter befinden sich die Veröffentlichungen von prominenten Verfassern wie Erich Kästner, Sigmund Freud, Karl Marx, Heinrich Mann und Kurt Tucholsky, aber ebenso Werke von weniger bekannten Autoren wie Werner Hegemann, Theodor Wolff und Georg Bernhard. Dass es auch gerechtfertigte moralische Gründe für Bücherverbote gab, wird besonders nach 1945 deutlich.

Kategorien:
Geschichte | Kulturgeschichte | Literaturgeschichte |  Ausstellungen im Bundesland Sachsen | Ort:  Dresden |
Vergangene Ausstellungen
2015 (1)
2014 (1)
2013 (1)
2012 (1)
2011 (3)
2010 (4)
2009 (2)
2008 (2)
2006 (1)
2005 (1)
2003 (2)
2002 (1)
2001 (5)
2000 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Buchmuseum der Sächsischen Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Blick in den Zunftsaal © Rosgartenmuseum Konstanz
Schätze des Südens
Rosgartenmuseum
Konstanz
02.07.2020 bis 11.04.2021
Jubiläumsausstellung zum 150. Geburtstag des Rosgartenmuseums Konstanz....
Abbildung: You+Pea, London Developers Toolkit, 2020 © You+Pea
Die Architekturmaschine - Die Rolle des Computers in der Architektur
Pinakothek der Moderne
München
14.10.2020 bis 10.01.2021
Computer sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Ob im Büro, an der Kasse im Supermarkt oder im heimischen Wohnzimmer – Bits und Bytes stecken mittlerweile in fast allen technischen Geräte...