Max Liebermann -- Stationen eines Malerlebens

Laufzeit: 06. Juni 1999 bis 26. September 1999

Die erste Ausstellung der Reihe "Positionen der Klassischen Moderne" in den Opel-Villen widmet sich dem Leben Max Liebermann. Der am 20. Juli 1847 geborene Maler ist einer der bedeutenden Wegbereiter der Modernen in Deutschland und der Hauptvertreter des sogenannten "Deutschen Impressionismus". Die Schwerpunkte der Ausstellung liegen einerseits auf Liebermanns Ölgemälden und seinen Arbeiten auf Papier, andererseits auf Fotos, Dokumenten und Büchern, Videos und Diaprojektoren sowie einigen Objekten aus dem Hause Liebermann, die das werkbegleitende Umfeld und die historische Umstände erlebbar machen.

Katalog: Max Liebermann - Stationen eines Malerlebens, Verlag Jürgen Häusser, 71 S., ISBN 3-89552061-6

Ort:  Rüsselsheim |
Vergangene Ausstellungen
2019 (2)
2018 (3)
2017 (4)
2016 (6)
2015 (5)
2014 (4)
2013 (6)
2012 (4)
2011 (3)
2010 (4)
2009 (4)
2008 (3)
2007 (3)
2000 (1)
1999 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Stiftung Opelvillen - Zentrum für Kunst mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Jugendstilvase © Deutsches Messing-Museum (in Gründung)
SCHIMMERNDE SCHÖNHEITEN – Luxusgerät aus Messing. Jugendstil bis Art Déco
Städtisches Museum - Haus am Löwenwall
Braunschweig
25.08.2019 bis 24.11.2019
Um 1900 war Messing das Material der Stunde. Es besaß ein großes Potenzial hinsichtlich seiner industriellen Fertigung, war vielfältig einsetzbar und überaus strapazierfähig. Darüber hinaus eign...
Abbildung: Ludwig Richter: Im Juni (II.), 1863, Öl auf Leinwand, 73 x 114 cm, Museum Georg Schäfer, Schweinfurt © Foto: Museum Georg Schäfer, Schweinfurt
Ludwig Richter. Schöne heile Welt
Museum Georg Schäfer
Schweinfurt
20.10.2019 bis 19.01.2020
Generationen wuchsen mit den Bildern Ludwig Richters auf, blätterten durch die beliebten Richter-Alben und sahen die deutschen Märchen und Sagen mit seinen Augen. Richter galt bereits zu Lebzeiten a...