Städtisches Kramer-Museum
47906 Kempen
Burgstraße 19

Islam - Annäherung an eine Weltreligion

Laufzeit: 16. Dezember 2001 bis 14. April 2002

Die Ausstellung möchte einen Einblick in die religiösen Grundlagen des Islam und Pflichten der gläubigen Muslime geben. Was könnte das Wesen einer Religion besser veranschaulichen als Kunstwerke, die zu Ehren Gottes über die Jahrhunderte geschaffen wurden? Von jeher hat die orientalische Kunst mit ihrer Vorliebe für Ornamente die Menschen im Westen begeistert und deren Kunst beeinflusst.


In der Ausstellung sind ca. 50 Exponate islamischer Kunst aus dem Iran, der Türkei, Sumatra, Pakistan, Indien, Ägypten und Marokko zu sehen. Sie werden allerdings nicht als isolierte Kunstwerke präsentiert, sondern dienen dazu, dem christlich geprägten Besucher eine Vorstellung von den religiösen Überzeugungen der Muslime zu vermitteln. Die Unterwerfung unter den Willen Gottes, was das Wort Islam bedeutet, ist dabei von zentraler Bedeutung.

Katalog: Islam - Annäherung an eine Weltreligion, Kempen 2001, 48 S., zahlreiche s/w und Farbabbildungen

Zur Museumseite: Städtisches Kramer-Museum

Kategorien:
Kulturgeschichte | Völkerkunde |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Kempen |
Vergangene Ausstellungen
2013 (1)
2010 (1)
2009 (1)
2008 (3)
2007 (2)
2006 (3)
2005 (10)
2004 (7)
2003 (2)
2002 (1)
2001 (7)
2000 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Städtisches Kramer-Museum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Emel‘jan Michailowitsch Korneev, Ausbruch des Vesuvs, geschehen am 12. August um 11 Uhr nachmittags im Jahr 1805, 1805 © Münchner Stadtmuseum
Grand Tour XXL. Der Reisekünstler Emel‘jan Korneev
Münchner Stadtmuseum
München
24.09.2021 bis 30.01.2022
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...