Kunst aus der Arktis – Skulpturen der kanadischen Inuit

Laufzeit: 30. Oktober 2004 bis 16. Januar 2005

Inuit nennen sich die heutigen Bewohner der kanadischen Arktis, die uns heute in Europa besser unter der indianischen Bezeichnung Eskimo bekannt sind. Ihre direkten Vorfahren, die Thule-Inuit, kamen gegen 900 n.Chr. aus Nordalaska und besiedelten die lange Nordmehrküste Kanadas. Die ausgezeichneten Jäger lebten von dem Wenigen, das ihnen diese karge Umwelt bot.
Die Ankunft der Weißen - zuerst in vereinzelten Walfangschiffen - veränderte die Lebensbedingungen der Inuit. Die Ansiedlung an festen Orten bedeutete zugleich die Besinnung auf ihre traditionellen Begabungen und die Entwicklung ihrer „Schnitzereien“ zu einer Kunstform. In den Figuren, deren Ausdruck von sehr natur nah bis abstrakt reicht, spiegelt sich die Naturverbundenheit der Inuit wider, ebenso wie die weitreichende Phantasie ihrer Überlieferungen. Die Kenntnis ihrer Sagen und Märchen erschließt die Figuren erst voll - auch wenn sie uns auf eigentümliche Art schon ganz direkt ansprechen.

Kategorien:
Kunst | Völkerkunde |  Ausstellungen im Bundesland Hessen | Ort:  Offenbach am Main |
Vergangene Ausstellungen
2020 (1)
2019 (3)
2018 (1)
2017 (1)
2016 (1)
2015 (1)
2014 (2)
2013 (1)
2012 (4)
2011 (5)
2010 (5)
2009 (4)
2008 (5)
2007 (3)
2006 (1)
2005 (2)
2004 (3)
2003 (2)
2002 (7)
2001 (3)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Deutsches Ledermuseum / Schuhmuseum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: In den Lehranstalten © Weißgerbermuseum
In den Lehranstalten - Historische Momentaufnahmen aus den Schulen Doberlug-Kirchhains
Weißgerbermuseum
Doberlug-Kirchhain
02.06.2020 bis 30.08.2020
Die öffentliche Schule galt schon immer als die wichtigste staatliche Bildungseinrichtung. Daher gab es in jedem vorherrschendem Gesellschaftssystem andere pädagogische Ansätze der Wissensvermittlu...
Abbildung: Summ, Summ, Summ © Weißgerbermuseum
Summ, Summ, Summ - Die Biene, der Imker und das süße Gold
Weißgerbermuseum
Doberlug-Kirchhain
22.09.2020 bis 31.12.2020
Die Bienen sind sehr nützliche Tiere. Schließlich gelten die summenden Insekten als Hüterinnen der biologischen Vielfalt. Sie bestäuben bis zu 80 Prozent der heimischen Blütenpflanzen. Doch obwoh...