Heidi Manthey
Gefäße und Figürliches

Laufzeit: 27. Februar 2005 bis 08. Mai 2005

Heidi Manthey (1929 Leipzig) ist die bekannteste deutsche Keramikerin, die ihr künstlerisches Schaffen der Fayence widmet. In der Auseinandersetzung mit ihren historischen Vorbildern - von der griechischen Antike bis zum Klassizismus – hat sie ihre eigene Sprache sowohl in der Formgebung als auch in der Bemalung ihrer keramischen Stücke entwickelt.
Die Ausstellung präsentiert nicht nur Fayencen, sondern auch Arbeiten aus Porzellan.

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Frechen |
Vergangene Ausstellungen
2016 (2)
2015 (4)
2014 (2)
2013 (5)
2012 (6)
2011 (7)
2010 (5)
2009 (8)
2008 (3)
2007 (9)
2006 (5)
2005 (7)
2004 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Stiftung KERAMION - Zentrum für moderne + historische Keramik Frechen mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: August Hofer: Unterstand © MOS/Tina Burkhardt
„Nur der Umhüllung nach Soldat“ – Schwäbische Künstler im Zweiten Weltkrieg
Museum Oberschönenfeld
Gessertshausen
14.07.2019 bis 15.09.2019
Den Schwerpunkt der Ausstellung bilden Aquarelle und Zeichnungen von Künstlern aus Schwaben, teils als Auftragsarbeiten entstanden, teils als freie Werke. Selten geben sie Kriegsgerät, Kampfhandlung...
Abbildung:  © Berthold Socha
Fabrik. Denkmal. Forum.
LWL-Industriemuseum Zeche Hannover - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Bochum
12.04.2019 bis 07.07.2019
1979 beschloss der Landschaftsverband Westfalen-Lippe die Gründung eines dezentralen Industriemuseums. Es sollte die „Kultur des Industriezeitalters“ beispielhaft darstellen, Denkmäler erschlie...