Kunstverein München
80539 München
Galeriestr. 4

JEREMY DELLER RETROSPEKTIVE

Laufzeit: 15. Oktober 2005 bis 27. November 2005

Der 1966 in London geborene Künstler und derzeitige
Turnerpreisträger Jeremy Deller wird im Oktober 2005 seine erste umfassende Retrospektive im Kunstverein München präsentieren.
Deller arbeitet als Künstler, Kurator und Produzent an einem
breiten Spektrum von Projekten, die die Medien Performance, Film, Plakat und Publikation einschließen.

In seinen Arbeiten befasst sich Deller oft mit gesellschaftlich marginalisierten sozialen Gruppen und deren kultureller Produktion. Sichtbar wird so nicht nur die Kreativität, sondern oft auch das subversive Potential alltäglicher kultureller Prozesse. Deller überschreitet nicht nur die simplifizierenden und auch wertenden Grenzziehungen zwischen hoher, populärer und
folkloristischer Kultur, sondern setzt mit seinen auf jeweils spezifische Szenen und Geschichten fokussierten Projekten dem Blick der offiziellen Geschichtsschreibung alternative Erzählungen und local histories entgegen.

2004 wurde Jeremy Deller mit dem bedeutendsten britischen Preis für zeitgenössische Kunst, dem Turner Prize, ausgezeichnet.

Zur Museumseite: Kunstverein München

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  München |
Vergangene Ausstellungen
2019 (2)
2018 (4)
2017 (3)
2016 (2)
2015 (8)
2014 (4)
2013 (4)
2012 (4)
2011 (2)
2010 (2)
2009 (4)
2008 (2)
2007 (5)
2006 (2)
2005 (3)
2004 (2)
2003 (1)
2002 (3)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunstverein München mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: FORT, The Shining, 2014, Remake of the entrance door of Berlin techno club Berghain, dancefloor, video (9 minutes, HD, 16:9, sound) © Courtesy: the artists and Sies + Höke, Düsseldorf / Camera, Photos:
Im Licht der Nacht – Die Stadt schläft nie
KAI 10 Raum für Kunst / Arthena Foundation
Düsseldorf
25.10.2019 bis 09.02.2020
Die Nacht sucht alle Orte heim, doch im urbanen Raum entlädt sich die ganze Bandbreite ihrer Bedeutungen. Die Ausstellung Im Licht der Nacht – Die Stadt schläft nie folgt dem Mythos der Großstadt...
Abbildung: Heinrich Vosberg – Flache Landschaft mit Reiter, Öl auf Leinen, um 1880, aus dem Besitz der Familie Foest (Leer), Reproduktion: Jürgen Bambrowicz (2019). © Heimatmuseum Leer
Zwischen Ideal und Wirklichkeit: Die Leeraner Künstler Gottlieb Kistenmacher (1825 – 1900) und Heinrich Vosberg (1833 – 1891)
Heimatmuseum Leer
Leer
01.12.2019 bis 29.03.2020
Ab dem 1. Dezember 2019 zeigen das Heimatmuseum Leer (bis 29. März 2020) und das Kunsthaus Leer (bis 27. Februar 2020) eine gemeinsame Ausstellung zu Leben und Werk der Leeraner Künstler Gottlieb Ki...