Vom Träumen unter Mond und Sonne
Textilarbeiten von Barbara Wolfsteiner

Laufzeit: 09. Juli 2006 bis 08. Oktober 2006

Seide - das ist der Stoff, aus dem die Träume sind. Aus Seide erschafft Barbara Wolfsteiner
ihre Bilder - mit Hilfe von Farbe, Pinsel, Garn, Baumwolle und einer Nadel; mit wunderbarer Phantasie, Können und einer Portion Magie. Diese Magie finden wir wieder in den Objekten der Ausstellung. Barbara Wolfsteiners Bilder führen uns in eine sanfte, poetische Welt voller Wunder.
Es sind geheimnisvolle Orte, an die sie uns begleiten und es sind geheimnisvolle Wesen,
denen wir dort begegnen. Gemeinsam ist den Objekten ihre matt schimmernde, reliefartig gewölbte Oberfläche – weich und einladend, zart darüber zu streichen. Der Stoff, aus dem die Träume sind.

Seide - das ist der Stoff, aus dem die Träume sind. Aus Seide erschafft Barbara Wolfsteiner
ihre Bilder - mit Hilfe von Farbe, Pinsel, Garn, Baumwolle und einer Nadel; mit wunderbarer Phantasie, Können und einer Portion Magie. Diese Magie finden wir wieder in den Objekten der Ausstellung. Barbara Wolfsteiners Bilder führen uns in eine sanfte, poetische Welt voller Wunder.
Es sind geheimnisvolle Orte, an die sie uns begleiten und es sind geheimnisvolle Wesen,
denen wir dort begegnen. Doch auch Bildern, die sich rein auf das Zusammenspiel der Farben konzentrieren, gibt die Ausstellung Raum. Gemeinsam ist den Objekten ihre matt schimmernde, reliefartig gewölbte Oberfläche – weich und einladend, zart darüber zu streichen. Der Stoff, aus dem die Träume sind.

Barbara Wolfsteiners Kunst ist eine, mit der man leben kann. Man kann Räume und Wände mit ihr schmücken, man kann vor ihr meditieren, kann Kinder darauf betten und man kann sich tatsächlich in diese Kunst hineinkuscheln, sich damit zudecken – und bestens darunter träumen.

Barbara Wolfsteiner wurde 1951 in Freising geboren. In ihrer Tätigkeit als freischaffende Künstlerin widmet sie sich seit 1998 dem Arbeiten mit Seide und Farben. Neben dem künstlerischen besitzen all ihre textilen Objekte auch Gebrauchswert: als Decken, Schals und Handtaschen. Dieser Schaffensbereich ist in der Ausstellung ebenfalls vertreten.

Barbara Wolfsteiner stellte bereits in Schwabmünchen, Augsburg, München, Landsberg und Freising aus.

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  Schwabmünchen |
Vergangene Ausstellungen
2014 (2)
2012 (1)
2011 (3)
2010 (1)
2009 (1)
2008 (2)
2007 (5)
2006 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum und Galerie der Stadt Schwabmünchen mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung:  © LWL-Industriemuseum / Holtappels
Revierfolklore
LWL-Industriemuseum Zeche Zollern - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Dortmund
28.02.2020 bis 25.10.2020
Die Bayern haben ihre Lederhosen, die Friesen ihre traditionellen Hauben und Trachten – aber was hat das Ruhrgebiet? Zum Ende des Steinkohlenbergbaus setzt sich das Ausstellungsprojekt mit der regio...
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...