"Kunst muss lebendig machen" (Delacroix)
Christl Maria Göthner & Gudrun Petersdorff - Bernhard Heisigs Schülerinnen - und der Skulpturist Karl Menzen

Laufzeit: 09. Mai 2008 bis 29. Juni 2008

Anderer Ausstellungsort:
Kulturzentrum "Englische Kirche"

Delacroix konnte noch nichts von einer Kurstadt Bad Homburg wissen. Sicher hat er auch nicht an das ehemalige Homburg gedacht, als er seinen Ausspruch tat "Kunst muss lebendig machen". Aber sein Zitat passt zu dieser Stadt und ihrem kulturellen Engagement. Zwei befreundete Malerinnen aus der Leipziger Schule werden im Mai und Juni in der Englischen Kirche zeigen, was Delactroix gemeint haben könnte.

Ihr Können haben sie auch von ihrem Lehrer Bernhard Heisig. Sie waren beide seine Schülerinnen in der Leipziger Hochschule, doch ihre Lebensbejahrung haben sie über schmerzliche Etappen erlangt. Das Niederreißen von Mauern geschieht nicht ohne innere Verletzungen. Wenn nun eine von beiden Künstlerinnen in ihrem neuesten Katalog dazu aufruft "Kunst muss lebendig machen", so äußert sich darin ein Stück gelebten Lebens und gewonnener Erfahrung. Schaut man sich ihrer beider Kataloge an, so wird man den Eindruck nicht los, dass sie mit ihren Arbeiten gemäß PicassoŽs Ausspruch "den Staub des Alltags von der Seele waschen". Eine positive Sucht nach Lebendigsein teilt sich auch den Betrachtern mit. So hat sich der Malerlehrer Bernhard Heisig in diesen beiden Schülerinnen von der Schwere der Geschichte befreien können. Seine Saat ist in ihnen zu blühenden Gewächsen aufgegangen, deren lebensbejahendes Leuchten wir in Bad Homburg begrüßen können. Eine Stadt, die gut zu diesen beiden Künstlerinnen passt!

Und dazwischen stehen die Stahlskulpturen des Berliner Künstlers Karl Menzen. Sie sind die Ruhe selbst und erinnern daran, dass alles Lebendigsein nur dem Zweck dienen sollte, die bergende Mitte zu finden.

Die Ausstellung im Kulturzentrum der Stadt Bad Homburg v.d.H., Englische Kirche, wird von der Oberbürgermeisterin Dr. Urlula Jungherr am 9. Mai 2008, 19.30 Uhr, im Beisein der Künstler eröffnet.

Zur Museumseite: Kunst in der Zehntscheune

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Hessen | Ort:  Bad Homburg vor der Höhe |
Vergangene Ausstellungen
2013 (1)
2012 (1)
2011 (1)
2010 (2)
2009 (2)
2008 (3)
2007 (4)
2006 (3)
2005 (4)
2004 (1)
2002 (1)
2001 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunst in der Zehntscheune mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung:  © (c) SGM
Schnee von gestern?
Stadtgeschichtliches Museum
Leipzig
27.11.2020 bis 28.02.2021
Der WINTER, geliebt und gehasst, ersehnt und gefürchtet, Frust und Lust; keine Jahreszeit polarisiert so sehr wie er. Hier liegen Freude und Leid eng beieinander. Was aber passiert mit dem Winter i...
Abbildung:  © LWL-Industriemuseum
Josef Koudelka. Industries
LWL-Industriemuseum Henrichshütte Hattingen - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Hattingen
24.07.2020 bis 05.04.2021
In 40 Motiven zeigt Josef Koudelka, wie massiv der Mensch die Landschaften der Welt verändert hat. Dazu reiste der Fotograf zu den Ölfeldern Aserbaidschans, den Stahlhütten Frankreichs und dem Brau...