Kunsthalle Barmen
42275 Wuppertal
Geschwister-Scholl-Platz

Matthew Benedict – Mage’s Pantry

Laufzeit: 16. März 2008 bis 25. Mai 2008

Manche der nostalgisch anmutenden Arbeiten von Matthew Benedict (*1968 in Rockwell)

erinnern an Illustrationen aus alten Jugendbüchern: Piraten, Heilige und Freimauer bevölkern seine Malereien, Fotografien, Stickereien und Skulpturen. Die stille und schöne, jedoch auch unheimliche Traumwelt seiner Symbolfiguren und allegorischen Bezüge auf Literatur oder Geschichte entzieht sich bewusst dem Begehren des uneingeweihten Betrachters.

Die Ausstellung Mage’s Pantry zeigt, dass der in New York lebende Künstler den Begriff

des Magischen weit fasst: Es sind Ereignisse, die logisch nicht erklärbar sind, die Wunder,

von denen die antiken Mythologien berichten und die unerklärlichen Taten der Heiligen.

Matthew Benedict zeigt in der Kunsthalle Barmen zahlreiche „Heiligen“-Bilder, in denen er

Personen der Gegenwart in historische Rollen treten lässt, oder aber Stillleben, deren

Arrangements sich aus Elementen zusammensetzen, die für dieses Genre eher untypisch

sind. In seinen medial vielfältigen Arbeiten verdeutlich er dem Betrachter, dass das Magische

allgegenwärtig ist.



Abgesehen von dieser Auseinandersetzung mit dem Magischen, widmet sich Benedict

kontinuierlich der Entwicklung einer neuen Bildsprache, die sich intensiv mit Bildtraditionen,

die aus der Hochkultur ebenso wie der Trivialkultur stammen, auseinandersetzt. Die großformatigen

Arbeiten stehen in ihrer Größe und in der Andeutung von Handlung in der Tradition des klassischen

Historienbildes. Er nutzt die Strukturprinzipien einer allegorischen Bildsprache, bei der alle Elemente

über sich hinaus auf ein Analogon verweisen. Die Requisiten seiner Darsteller erhalten damit Symbolcharakter.

Deren Sinn erschließt sich jedoch dem Betrachter nicht unmittelbar und bleibt im Rätselhaften.

Zur Museumseite: Kunsthalle Barmen

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Wuppertal |
Vergangene Ausstellungen
2019 (1)
2018 (4)
2017 (1)
2015 (2)
2014 (3)
2013 (2)
2008 (2)
2007 (3)
2006 (2)
2005 (4)
2004 (1)
2003 (1)
2002 (5)
2001 (7)
2000 (8)
1999 (5)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunsthalle Barmen mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Summ, Summ, Summ © Weißgerbermuseum
Summ, Summ, Summ - Die Biene, der Imker und das süße Gold
Weißgerbermuseum
Doberlug-Kirchhain
22.09.2020 bis 31.12.2020
Die Bienen sind sehr nützliche Tiere. Schließlich gelten die summenden Insekten als Hüterinnen der biologischen Vielfalt. Sie bestäuben bis zu 80 Prozent der heimischen Blütenpflanzen. Doch obwoh...
Abbildung:  © Silke Silkeborg
Nacht um Nacht - Silke Silkeborg
Overbeck-Museum - Stiftung Fritz und Hermine Overbeck
Bremen
09.02.2020 bis 19.04.2020
Silke Silkeborg ist Freilichtmalerin wie Fritz und Hermine Overbeck es waren, anders als diese arbeitet sie jedoch nachts. Damit fügt sie der langen Tradition der Freilichtmalerei, die viel zu lange ...