Akademisches Kunstmuseum
53113 Bonn
Am Hofgarten 21

Bunte Steine. Marmorluxus in der römischen Architektur.

Laufzeit: 10. Juni 2008 bis 14. September 2008

Die Ausstellung zeigt die Farbigkeit antiker Architektur, insbesondere von Wandverkleidungen, Fußböden und Säulen anhand von Granit-, Marmor- und Porphyrfragmenten sowie anschaulichen Abbildungen. Auch Skulpturen und Gebrauchsgegenstände wurden aus farbigem Stein gearbeitet, wie der prunkvolle Porphyrteller, eine Leihgabe der Berliner Museen, veranschaulicht. Daneben werden technische Aspekte wie die Gewinnung aus den antiken Steinbrüchen und die Bearbeitung des Materials präsentiert. Darüber hinaus thematisiert die Ausstellung die Geschichte neuzeitlicher Marmorsammlungen, die überwiegend in Rom entstanden.

Zur Museumseite: Akademisches Kunstmuseum

Kategorien:
Kunst | Kunstgewerbe |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Bonn |
Vergangene Ausstellungen
2013 (1)
2012 (1)
2011 (2)
2010 (3)
2009 (2)
2008 (2)
2002 (1)
2000 (1)
1999 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Akademisches Kunstmuseum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...
Abbildung: Peter Weibel, Valie Export, Aus der Mappe der Hundigkeit © Peter Weibel / Foto Felix Grünschloß
Lovis-Corinth-Preis 2020. Peter Weibel – plus ultra
Kunstforum Ostdeutsche Galerie
Regensburg
06.06.2020 bis 13.09.2020
Im Sommer gehört die Bühne Peter Weibel, dem Lovis-Corinth-Preisträger 2020. Der langjährige Direktor des ZKM, Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe, prägt als Künstler sowie als Theoretiker u...