Uli Stein - Viel Spaß!

Laufzeit: 27. Juli 2008 bis 31. Oktober 2008

Die Ausstellung zeigt ca. 120 signierte Erstdrucke, Zeichnungen und Ideenskizzen von Uli Stein. Natürlich sind all seine Akteure zu sehen, die berühmten Mäuse, Schweine und Pinguine, Katzen, Hunde, Frösche, und Geier. Doch auch Erwin und Martha, die beiden gurkennasigen Vertreter der menschlichen Spezies, sind mit von der Partie und lassen uns an ihrem ganz normalen Alltag teilhaben.
Neben dem Cartoonisten Uli Stein präsentiert die Ausstellung Uli Stein auch als Bildhauer und Erfinder – etwa eines „Schunkelstuhls“.

Uli Stein, 1946 in Hannover geboren, gilt als der erfolgreichste Cartoonist Deutschlands.

Seine vortrefflich verfremdeten Einblicke in unseren Alltag sind seit Jahrzehnten in zahlreichen Zeitschriften zu sehen; allein zwanzig Jahre lang waren seine Cartoons auf Seite 7 fester Bestandteil der freundin, seit 1997 begegnen wir ihnen nun in tv hören und sehen.
Bisher wurden über 10 Millionen Uli-Stein-Bücher und mehr als 90 Millionen Postkarten verkauft. Jährlich veröffentlicht Uli Stein fünfzehn (!) verschiedene Kalender.

Uli Steins Cartoons finden ihre Fans in jeder Alters- und Bevölkerungsgruppe.
Möglicherweise ist einer der Gründe hierfür auch bei seinen knuddeligen tierischen Protagonisten zu suchen, die man einfach lieb gewinnen muss. Ihre Abbildungen finden sich auf unzähligen Lizenzartikeln – von der Krawatte über die Kaffeetasse bis zum Mousepad. Es dürfte kaum einen deutschen Haushalt geben, in dem sich nicht irgendwo zumindest eine „Stein-Maus“ findet – und sei sie aus Stoff.
Die Ausstellung in Museum und Galerie zeigt über zwei Stockwerke ca. 120 signierte Erstdrucke, Zeichnungen und Ideenskizzen von Uli Stein. Natürlich sind all seine Akteure zu sehen, die berühmten Mäuse, Schweine und Pinguine, doch auch die gurkennasigen Vertreter der menschlichen Spezies, sind mit von der Partie und lassen uns an ihrem ganz normalen Alltag teilhaben. Man findet in der Schau das vielseitige Werk Uli Steins gespiegelt: vom klugen Wortspiel bis zum bildgewordenen Kalauer, von der rührenden Tragikomödie bis zu feinstem schwarzem Humor.
Uli Stein präsentiert hier u.a. das Restaurant als Bühne und Ort der Prüfung für nervenstarke Kellner und vor allem für jene, die bei ihnen bestellt werden. Er steigt ein in Geschäfts- und Arbeitsleben und zeigt uns manche Karriere, die schon zu Bruch geht, bevor sie begonnen hat. Thema sind weiter Familie, Beziehungen, die Digitalisierung unserer Lebenswelt mit all ihren Fallen, Sport und Spiel, kleine, mittlere und große Tragödien und natürlich Uli Steins „Spezialität“: das Tier als Mitmensch.
Neben dem Cartoonisten präsentiert die Ausstellung Uli Stein auch als Bildhauer und Erfinder – etwa eines „Schunkelstuhls“.

Kategorien:
Zeitgenössische Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  Schwabmünchen |
Vergangene Ausstellungen
2014 (2)
2012 (1)
2011 (3)
2010 (1)
2009 (1)
2008 (2)
2007 (5)
2006 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum und Galerie der Stadt Schwabmünchen mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung:  © Foto: Begas Haus/Matthias Jung
„REVIER“ – Fotoausstellung von Matthias Jung zum Braunkohletagebau im Rheinischen Revier
BEGAS HAUS - Museum für Kunst und Regionalgeschichte Heinsberg
Heinsberg
22.11.2020 bis 10.01.2021
In seinem Projekt „Revier“ fotografiert Matthias Jung seit einigen Jahren den Landstrich, der sich zwischen den beiden größten Tagebauen im rheinischen Braunkohlerevier westlich von Köln befind...
Abbildung: Christian Hörl: Naturstudium. Foto: Matthias Sienz © Foto: Matthias Sienz
Christian Hörl - Kunstpreisträger des Bezirks Schwaben 2019
Museum Oberschönenfeld
Gessertshausen
04.10.2020 bis 10.01.2021
2019 erhielt der Bildhauer und Konzeptkünstler Christian Hörl den Kunstpreis des Bezirks Schwaben für sein Gesamtwerk. Die umfangreiche Einzelausstellung in der Schwäbischen Galerie präsentiert e...