Kunstverein
20095 Hamburg
Klosterwall 23

Tatiana Trouvé

Laufzeit: 28. März 2009 bis 21. Juni 2009

Parallel zu Kostis Velonis eröffnet Tatiana Trouvé im Ergeschoss (*1968, lebt und arbeitet in Paris) mit einer ihrer raumgreifenden Skulpturen: das "Bureau of Implicit Activities" (seit 1997). Entstanden ist das Büro, eine aus verschiedenen Modulen bestehende, modellartige Skulptur, aus Enttäuschungen, Chancen, Vorstößen und Ablehnungen und somit aus unzähligen Ideen, die inmitten von Anträgen, Warten und bürokratischer Arbeit ins Stocken geraten waren. Energetische Felder konstituieren den Raum ihrer Arbeiten, die in unaufgelöster Spannung verharren. Wenn Velonis Arbeiten Projektionsflächen für utopische Entwürfe und kollektive Interessen sind, so sind Trouvés Arbeiten Displays für individuelle Wünsche und Träume und implizieren zugleich den ihnen begegnenden Widerstand in Form von Stillstand und Verschlossenheit und erzählen vom andauernden Ringen um eine Plattform für Verwirklichungen.

Zur Museumseite: Kunstverein

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Hamburg | Ort:  Hamburg |
Vergangene Ausstellungen
2019 (2)
2018 (3)
2017 (3)
2016 (6)
2015 (4)
2014 (2)
2013 (4)
2012 (2)
2011 (9)
2010 (12)
2009 (8)
2007 (3)
2000 (1)
1999 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunstverein mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Tierkopf © Walter Sachs
Walter Sachs - Beharrlich im Wandel
Museum Schloß Burgk
Burgk / Saale
25.08.2019 bis 17.11.2019
Mit Walter Sachs kommt einer der wichtigsten zeitgenössischen Künstler Thüringens nach Burgk. Seit mehr als drei Jahrzehnten arbeitet der Weimar-Preisträger Skulpturen, Zeichnungen, Grafik, Büche...
Abbildung:  © Maximilian Prüfer
BIEN – Maximilian Prüfer, Kunstpreisträger des Bezirks Schwaben 2017
Museum Oberschönenfeld
Gessertshausen
22.09.2019 bis 24.11.2019
2017 erhielt der junge Augsburger Künstler Maximilian Prüfer den Kunstpreis des Bezirks Schwaben als Reisestipendium für ein hoch aktuelles Projekt. Mehrmals war er in der chinesischen Provinz Sich...