Akademisches Kunstmuseum
53113 Bonn
Am Hofgarten 21

RASNA - Die Etrusker.

Laufzeit: 15. Oktober 2008 bis 15. Februar 2009

Die Etrusker, die sich selbst „Rasna“ nannten, bildeten die erste Hochkultur auf italischem Boden. Sie sind vom 8.-1. Jahrhundert v. Chr. in ihrem Kerngebiet zwischen dem heutigen Florenz und Rom nachzuweisen; ihre Blütezeit erlebten sie vom 7. bis zum frühen 5. Jahrhundert. Grundlage ihres Reichtums waren vor allem enorme Bodenschätze, die sie neben Öl und Wein exportierten. Sie unterhielten intensive Handelsbeziehungen im ganzen Mittelmeerraum, besonders mit anderen italischen Völkern sowie mit Kelten, Karthagern und Griechen. Die Etrusker sind uns weniger über antike Schriftquellen, sondern vor allem über die archäologischen Zeugnisse bekannt. Aber auch beispielsweise die Namen der Meere, die das heutige Italien umgeben, lassen sich auf die Etrusker zurückführen: Die Adria wurde nach der gleichnamigen Stadt (etr.: Atria) benannt und das Tyrrhenische Meer nach dem griechischen Namen der Etrusker, Tyrrhenoi.

Zur Museumseite: Akademisches Kunstmuseum

Kategorien:
Archäologie | Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Bonn |
Vergangene Ausstellungen
2013 (1)
2012 (1)
2011 (2)
2010 (3)
2009 (2)
2008 (2)
2002 (1)
2000 (1)
1999 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Akademisches Kunstmuseum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...
Abbildung: Summ, Summ, Summ © Weißgerbermuseum
Summ, Summ, Summ - Die Biene, der Imker und das süße Gold
Weißgerbermuseum
Doberlug-Kirchhain
22.09.2020 bis 31.12.2020
Die Bienen sind sehr nützliche Tiere. Schließlich gelten die summenden Insekten als Hüterinnen der biologischen Vielfalt. Sie bestäuben bis zu 80 Prozent der heimischen Blütenpflanzen. Doch obwoh...