Städtische Galerie
78054 Villingen-Schwenningen
Friedrich-Ebert-Straße 35

Wernert – Die Ordnung der Dinge

Laufzeit: 16. Oktober 2009 bis 10. Januar 2010

Der Maler Martin Wernert gibt mit Farben, Formen, Linien und Flächen alltägliche Gegenstände wie Becher, Tassen, Schalen und Flaschen in beeindruckenden Stillleben wider. In fein abgestuften Farbnuancen präsentiert er dabei seine Objekte in einem räumlichen Kontext, und mit Licht und Schatten moduliert er eine illusionistische Bildwelt. Doch so wirklichkeitsnah sich die einzelnen Dinge in seinen Werken zeigen, so eigenartig und fremd ist ihre räumliche Disposition: Martin Wernert bricht den Schein des Wirklichen, indem er seine Dingwelten aus geringfügig verschiedenen Perspektiven collagenartig auf dem Mal- oder Zeichengrund zusammensetzt. Es entstehen so Bildfindungen, bei denen sich eine vordergründige Realität in eine malerische Wahrheit verändert: Ein Genuss zum Schauen.

Zur Museumseite: Städtische Galerie

Vergangene Ausstellungen
2018 (3)
2017 (1)
2016 (2)
2015 (2)
2014 (1)
2012 (1)
2011 (4)
2010 (3)
2009 (1)
2001 (1)
2000 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Städtische Galerie mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...
Abbildung: Emel‘jan Michailowitsch Korneev, Ausbruch des Vesuvs, geschehen am 12. August um 11 Uhr nachmittags im Jahr 1805, 1805 © Münchner Stadtmuseum
Grand Tour XXL. Der Reisekünstler Emel‘jan Korneev
Münchner Stadtmuseum
München
24.09.2021 bis 30.01.2022