Chinesische Landschaften neu betrachtet

Laufzeit: 30. März 2010 bis 22. August 2010

Die Wechselausstellung präsentiert Werke von verschiedenen Künstlern ganz unter¬schiedlichen Charakters, die in der Hauptsache seit den 1960er Jahren entstanden. Die klassischem Vorbild verpflichtete literarische Landschaft gehört ebenso dazu wie die weitgehend in abstrakten Strukturen aufgegangene Landschaft. Auch zeitgenössische Auseinandersetzungen mit dem Thema werden einbezogen: Zu sehen sind Xu Bings (geb. 1955) "Landscripts", die gänzlich aus Schriftzeichen komponiert sind, sowie als Leihgabe eine als Querrolle montierte ‚digitale Tuschmalerei' einer Stadtlandschaft von Miao Xiaochun (geb. 1964).

Zur Museumseite: Museum für Asiatische Kunst

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Berlin | Ort:  Berlin |
Vergangene Ausstellungen
2017 (3)
2016 (6)
2015 (3)
2014 (2)
2013 (5)
2012 (5)
2011 (7)
2010 (11)
2009 (3)
2008 (5)
2007 (5)
2006 (1)
2005 (1)
2004 (1)
2001 (1)
1998 (1)
1997 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum für Asiatische Kunst mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Summ, Summ, Summ © Weißgerbermuseum
Summ, Summ, Summ - Die Biene, der Imker und das süße Gold
Weißgerbermuseum
Doberlug-Kirchhain
22.09.2020 bis 31.12.2020
Die Bienen sind sehr nützliche Tiere. Schließlich gelten die summenden Insekten als Hüterinnen der biologischen Vielfalt. Sie bestäuben bis zu 80 Prozent der heimischen Blütenpflanzen. Doch obwoh...
Abbildung: Zum Fressen gern? Tiere und ihre Menschen. Foto: Ulrich Ammersinn © Foto: Ulrich Ammersinn
Zum Fressen gern? Tiere und ihre Menschen
Museum Oberschönenfeld
Gessertshausen
29.03.2020 bis 04.10.2020
Haustier, Nutztier, Leibspeise – Tiere begegnen uns überall. Unsere Beziehung zu ihnen ist widersprüchlich: Wir züchten, dressieren und schlachten Tiere. Gleichzeitig dienen sie uns als Freunde, ...