Morde, Rache und Versöhnung – antikes Theater und politische Geschichte

Laufzeit: 05. Mai 2009 bis 28. Februar 2010

In der Spielzeit 2009/2010 steht die "Orestie" des Aischylos auf dem Spielplan des Mainfranken Theaters. Aischylos schrieb diesen dreiteiligen Tragödienzyklus für das große athenische Dionysosfest des Jahres 458 v. Chr. Grundlage ist der Mythos, der sich um die Verkettung von Frevel, Mord und Vergeltung in der Familie des Orest rankt. In seinem Bühnenwerk weist Aischylos einen Weg aus dieser Verstrickung. Er nimmt dabei Bezug auf eine zu dieser Zeit vollzogene Verfassungsänderung, die den Umgang mit Blutschuld auf eine neue Grundlage stellt.

Das Würzburger Orestie-Projekt wird in allen Phasen gemeinschaftlich vom Theater und Mitgliedern der Universität erarbeitet. Ein Bestandteil dieser Kooperation ist die Sonderausstellung der Antikensammlung. Die mit Studierenden unter Mitwirkung von Schülerinnen und Schülern des Wirsberg-Gymnasiums erarbeitete Ausstellung "Morde, Rache und Versöhnung. Antikes Theater und politische Geschichte" erläutert die mythische Handlung vor dem Hintergrund der im 5. Jh. v. Chr. vollzogenen Verfassungsänderung in Athen. Originale und Modelle bringen das Theaterwesen und seine Einbindung in das Bürgerleben des Klassischen Athen zur Anschauung.

Kategorien:
Archäologie | Kunst | Theater |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  Würzburg |
Vergangene Ausstellungen
2017 (1)
2016 (1)
2012 (1)
2011 (4)
2010 (2)
2009 (1)
2008 (1)
2007 (1)
2001 (1)
2000 (2)
1999 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Martin von Wagner Museum - Antikensammlung mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Irène Mélix, diamond splinters – osna's queerstory, künstlerisches Forschungs- und Vermittlungsprojekt, Installationsansicht Kunsthalle Osnabrück, 2022. Foto: Lucie Marsmann © Lucie Marsmann
diamond splinters – osna's queerstory
Kunsthalle Dominikanerkirche
Osnabrück
25.06.2022 bis 05.03.2023
Abbildung: Gabriella Hirst, Battlefield, Installation, Beete, Pflanzen, Pflanzenkübel, Pflanzhilfen, Bänke, Publikation, Installationsansicht Kunsthalle Osnabrück, 2022. Foto: Lucie Marsmann © Lucie Marsmann
Battlefield
Kunsthalle Dominikanerkirche
Osnabrück
25.06.2022 bis 05.03.2023