Michael Triegel

Laufzeit: 16. April 2010 bis 20. Juni 2010

Michael Triegel sorgt als Papstporträtist für Schlagzeilen quer durch Deutschland. Doch der gebürtige Erfurter will kein neuer Raffael sein. Der Schüler der jungen "Leipziger Schule", geboren 1968, behauptet in seinen Werken mit gegenständlicher Malerei in perfekter Technik nur auf den ersten Blick den Alten Meister. Seine Gemälde sind fast pure Schönheit. Provozierend traditionell, wirken sie wie virtuose Zitate aus dem Bildvokabular eines Bellini oder Caravaggio. Michael Triegel aber stellt nicht einfach scheinbar bekannte Motive wie Kreuzigung, den Auferstanden oder Ophelia mit Blumen dar, sondern malt Zweifel und Sehnsüchte. Das Vertraute wirkt plötzlich seltsam unvertraut. Ab 16. April zeigt das Museum St. Ulrich am Domplatz seine Arbeiten in der Ausstellung "Wirklich? Michael Triegel - Malerei und Arbeiten auf Papier" - spannende Kunst des 21. Jahrhunderts in einer der außergewöhnlichsten frühgotischen Kirchen.

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  Regensburg |
Vergangene Ausstellungen
2010 (1)
2000 (1)
1999 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Domschatzmuseum des Bistums Regensburg mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung:  © LWL-Industriemuseum
Josef Koudelka. Industries
LWL-Industriemuseum Henrichshütte Hattingen - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Hattingen
24.07.2020 bis 05.04.2021
In 40 Motiven zeigt Josef Koudelka, wie massiv der Mensch die Landschaften der Welt verändert hat. Dazu reiste der Fotograf zu den Ölfeldern Aserbaidschans, den Stahlhütten Frankreichs und dem Brau...
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...