Kunsthalle
72076 Tübingen
Philosophenweg 76

RAINER FETTING Manscapes

Laufzeit: 02. Oktober 2010 bis 05. Dezember 2010

Nachdem zum Jahresanfang mit der Mel-Ramos-Retrospektive der weibliche Akt Thema in der Kunsthalle Tübingen war, steht nun mit der großen Werkschau von Rainer Fetting sein männliches Gegenstück im Mittelpunkt. Infolge der Antikenrezeption galt der männliche Akt lange als Inbegriff der Schönheit. Erst im 20. Jahrhundert sind Männerbilder als Reaktion auf die politisch instrumentalisierten Heldendarstellungen ins Abseits geraten. In den 1970er Jahren beginnt, zeitgleich mit einer breiteren Akzeptanz homosexueller Lebenskultur, das Bild des schönen Mannes wieder Eingang in die Kunst zu finden. Rainer Fetting, der als Mitbegründer der Kreuzberger Galerie am Moritzplatz und Hauptvertreter der "Neuen Wilden" Berühmtheit erlangte, ist einer der international profiliertesten Vertreter dieser Renaissance des Männlichen.

Die intensiven Kontakte des Künstlers zu der diesbezüglich federführenden New Yorker Kunstszene sind in der Ausstellung durch ein Bild von Andy Warhol und eine Fotografie von Robert Mapplethorpe aus seinem Besitz belegt. Fettings virtuose, meistenteils großformatige Gemälde in der Kunsthalle Tübingen machen deutlich, dass er das Thema der Männerbilder von 1974 an bis heute konsequent verfolgt. Es ist sein Verdienst, die verschiedenen Facetten männlicher Erotik und Identität ins Bild gesetzt zu haben. Immer wieder treten die Körper auf seinen Gemälden auch in die Kontexte von Stadt und Natur oder verwandeln sich mit ihren modellierten Muskelbergen gar selbst in eine Landschaft. Drei Bronzeplastiken, darunter eine aus der berühmten Willy-Brandt-Serie, dokumentieren überdies, dass Fetting sich auch als Bildhauer einen Namen gemacht hat. Fettings Arbeiten zeugen von sinnlicher Appetenz, emotionaler Authentizität und einer hohen kompositorischen Reflektiertheit.



Die Fetting-Ausstellung "Manscapes" ersetzt die geplante Gruppenausstellung Männerbilder. Kings & Twinks mit zeitgenössischen Künstlern zum männlichen Akt, die nicht realisiert werden konnte. Im Zuge der Vorbereitungen hat sich jedoch die Chance ergeben, die Entwicklung dieses Sujet an den zwischen 1974 und 2010 entstandenen Arbeiten von Rainer Fetting zur Darstellung zu bringen. So ist nun in der Kunsthalle Tübingen eine themenorientierte Männerbilder-Ausstellung zu sehen, und zugleich ein spezifischer Querschnitt durch das breite und freilich noch unvollendete Lebenswerk eines großen deutschen Malers der Gegenwart.

Zur Museumseite: Kunsthalle

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Baden-Württemberg | Ort:  Tübingen |
Vergangene Ausstellungen
2014 (1)
2012 (4)
2011 (4)
2010 (6)
2009 (4)
2007 (3)
2006 (5)
2005 (5)
2004 (5)
2003 (6)
2002 (4)
2001 (4)
2000 (5)
1999 (4)
1995 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunsthalle mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Entertainer Sammy Davis Jr., Munich 1972 © Dimitri Soulas, Münchner Stadtmuseum
Nachts. Clubkultur in München
Münchner Stadtmuseum
München
24.07.2021 bis 01.05.2023
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...