Wilhelm-Wagenfeld-Haus
28195 Bremen
Am Wall 209

Stille Stars - Extreme Materialien in extremen Anwendungen

Laufzeit: 28. Oktober 2010 bis 27. Februar 2011

Die Ausstellung "Stille Stars - Extreme Materialien in extremen Anwendungen", die die WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH in Zusammenarbeit mit dem i/i/d Institut für Integriertes Design Bremen unter der Leitung von Professor Detlef Rahe und seinem Team entwickelt und umgesetzt hat, zeigt mit magnetischen Flüssigkeiten, die revolutionäre Einsätze in der Medizintechnik versprechen, technischen Keramiken, die sich sowohl in Pfeffermühlen als auch in künstlichen Hüftgelenken wiederfinden und Landeklappen, Bierbänken und anderen Produkten aus CFK, einem Kunststoff aus Kohlefasern, eine breite Palette innovativer Materialien und Produkte.

Zur Museumseite: Wilhelm-Wagenfeld-Haus

Kategorien:
Design | Technik |  Ausstellungen im Bundesland Bremen | Ort:  Bremen |
Vergangene Ausstellungen
2019 (1)
2018 (2)
2017 (3)
2016 (3)
2015 (1)
2014 (4)
2013 (4)
2012 (4)
2011 (4)
2010 (5)
2009 (3)
2008 (2)
2007 (1)
2000 (1)
1999 (3)
1998 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Wilhelm-Wagenfeld-Haus mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Constantin von Mitschke-Colande - o.T. (zu Montezuma von Klabund) 1920 © Sammlung Hierling
Flächenbrand Expressionismus. Holzschnitte aus der Sammlung Joseph Hierling
Wenzel-Hablik-Museum
Itzehoe
25.08.2019 bis 10.11.2019
Der Holzschnitt war für die weite Verbreitung und die Popularität des Expressionismus nach dem Ersten Weltkrieg und in der Kultur der Zwanziger Jahre maßgeblich verantwortlich. Es war die Zeit, in ...
Abbildung: Ausstellungsbild Javagold © Gestaltung © Studio Mango, Foto: Mauro Magliani
Javagold – Pracht und Schönheit Indonesiens
Museum Zeughaus der Reiss-Engelhorn-Museen
Mannheim
15.09.2019 bis 13.04.2020
Goldene Meisterwerke wie Ringe, Arm- und Halsreifen sowie beeindruckende Diademe waren häufig bestimmten Gruppen, Schichten oder Lebensphasen vorbehalten. Sie erzählen von einer Gesellschaft, in der...