Ethnologisches Museum
14195 Berlin
Lansstr. 8

In den Schilflandschaften von Euphrat und Tigris.
Fotografien von Heinz Westphal aus dem Süd-Irak von 1955/56

Laufzeit: 12. November 2010 bis 30. Januar 2011

In den Jahren 1955 und 1956 bereiste Heinz Westphal gemeinsam mit seiner Frau, der Ethnologin Sigrid Westphal-Hellbusch, den südlichen Irak. Die Ausstellung "In den Schilflandschaften von Euphrat und Tigris" versammelt ca. 40 Aufnahmen Westphals von dieser Reise.

Die Fotografien zeigen die Landschaft, die Bauten und das Volk der Ma'dan, der Bewohner des Marschengebietes am Unterlauf des Euphrat und Tigris. Das Gebiet ist besonders durch seine außergewöhnlichen Schilfbauten bekannt geworden. Die Ma'dan errichten aus Schilf und Rohrkolben künstliche Wohninseln und Häuser, stellen Matten und Gerät her. Ihre Lebensweise stellt eine einzigartige Anpassung an ihre Schilfumwelt dar.

Zur Museumseite: Ethnologisches Museum

Kategorien:
Fotografie | Völkerkunde |  Ausstellungen im Bundesland Berlin | Ort:  Berlin |
Vergangene Ausstellungen
2015 (1)
2011 (4)
2010 (4)
2008 (1)
2007 (2)
2006 (1)
2005 (2)
2003 (1)
2002 (6)
2001 (6)
2000 (10)
1999 (8)
1998 (12)
1997 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Ethnologisches Museum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Jakob Ganslmeier: Aus der Serie „Haut, Stein“, 2019, C-Print © Jakob Ganslmeier
Haut, Stein
Zitadelle und Stadtgeschichtliches Museum Spandau
Berlin
14.08.2020 bis 14.02.2021
In seinem fotografischen Projekt „Haut, Stein“ thematisiert Jakob Ganslmeier den Ausstieg ehemaliger Neonazis sowie den Umgang mit historischen NS-Symbolen in der Architektur des öffentlichen Rau...
Abbildung: Peter Weibel, Valie Export, Aus der Mappe der Hundigkeit © Peter Weibel / Foto Felix Grünschloß
Lovis-Corinth-Preis 2020. Peter Weibel – (Post-)Europa?
Kunstforum Ostdeutsche Galerie
Regensburg
03.10.2020 bis 31.01.2021
Im Herbst gehört die Bühne Peter Weibel, dem Lovis-Corinth-Preisträger 2020. Der langjährige Direktor des ZKM, Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe, prägt als Künstler sowie als Theoretiker u...