Lebenswirklichkeiten der Grenzstädte Wilhelmshaven und Rüstringen - Fotografien gestern und heute

Laufzeit: 24. Juni 2010 bis 30. April 2011

Königstraße, Kaiserstraße, Roonstraße… Diese und viele andere Straßennamen gibt es heute nicht mehr in Wilhelmshaven. Aber einst prägten sie ein Gebiet mit zwei ineinanderübergehenden Städten - Wilhelmshaven und Rüstringen. Das Küstenmuseum zeigt in seiner neuen Sonderausstellung das historische Stadtbild dieser Gemeinden anhand von Postkarten und Fotografien. Der direkte Vergleich mit heutigen Aufnahmen macht die Veränderungen im Stadtbild sichtbar. Irritierend ist dabei der Blick auf die Stadt Rüstringen, die seit mehr als sieben Jahrzehnten nicht mehr existiert. Sie war bei ihrer Gründung 1911 die zweitgrößte Stadt im Großherzogtum Oldenburg und wurde 1937 mit dem preußischen Wilhelmshaven vereint. Entstehung und Verschwinden dieser Stadt sind eng verknüpft mit dem Bau Wilhelmshavens als Hafen- und Werftstadt der Marine.

Zur Museumseite: Küstenmuseum Wilhelmshaven

Kategorien:
Lokalgeschichte | Kulturgeschichte |  Ausstellungen im Bundesland Niedersachsen | Ort:  Wilhelmshaven |
Vergangene Ausstellungen
2017 (3)
2016 (3)
2015 (1)
2014 (1)
2013 (2)
2012 (1)
2011 (4)
2010 (2)
2009 (1)
2008 (2)
2007 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Küstenmuseum Wilhelmshaven mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: In den Lehranstalten © Weißgerbermuseum
In den Lehranstalten - Historische Momentaufnahmen aus den Schulen Doberlug-Kirchhains
Weißgerbermuseum
Doberlug-Kirchhain
02.06.2020 bis 30.08.2020
Die öffentliche Schule galt schon immer als die wichtigste staatliche Bildungseinrichtung. Daher gab es in jedem vorherrschendem Gesellschaftssystem andere pädagogische Ansätze der Wissensvermittlu...
Abbildung: Mackie Messer aus 'Drei Dreigroschenoper' der 'Augsburger Puppenkiste' © Elmar Herr
Gesucht wird...
Augsburger Puppentheatermuseum
Augsburg
06.11.2019 bis 17.05.2020
Geschichten und Berichte über Verbrechen faszinieren Menschen schon immer. Das Thema Schuld und Sühne und die Frage nach den Ursachen des Bösen im Menschen sind grundlegende Motive - spätestens se...