Städtische Galerie Dresden, Kunstsammlung
01067 Dresden
Wilsdruffer Straße 2 / Besuchereingang Landhausstraße

boomerang. Sophia Schama Malerei 1998 - 2011

Laufzeit: 11. Februar 2011 bis 15. Mai 2011

Das Erfragen der Bildhaftigkeit und Wirkungskraft der Malerei steht im Zentrum des künstlerischen Interesses von Sophia Schama. Metallisch glänzende Röhren, monochrome Farbfelder und organisch wuchernde Pinselbahnen sind charakteristische Bildelemente ihrer Gemälde. Damit eröffnet die Künstlerin suggestive Bildräume oder verweist auf die Grenzen der Malerei in der Fläche der Leinwand. In Werkgruppen wie "Das versprochene Land" oder "Urban Jungle" finden diese technoiden und organischen Formen und Strukturen eine motivische Entsprechung. Die Ausstellung gibt einen Überblick über ihr malerisches Schaffen von 1998 bis heute. Sophia Schama (geb. 1966 in Sofia) studierte an der HfBK Dresden, zuletzt als Meisterschülerin bei Ralf Kerbach. Seit 2002 lebt und arbeitet die Künstlerin in Berlin.

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Sachsen | Ort:  Dresden |
Vergangene Ausstellungen
2020 (2)
2019 (7)
2018 (3)
2017 (3)
2016 (2)
2015 (2)
2014 (6)
2013 (3)
2012 (4)
2011 (6)
2010 (4)
2009 (6)
2008 (5)
2007 (4)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Städtische Galerie Dresden, Kunstsammlung mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Peter Weibel, Valie Export, Aus der Mappe der Hundigkeit © Peter Weibel / Foto Felix Grünschloß
Lovis-Corinth-Preis 2020. Peter Weibel – plus ultra
Kunstforum Ostdeutsche Galerie
Regensburg
06.06.2020 bis 13.09.2020
Im Sommer gehört die Bühne Peter Weibel, dem Lovis-Corinth-Preisträger 2020. Der langjährige Direktor des ZKM, Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe, prägt als Künstler sowie als Theoretiker u...
Abbildung: Franz Bunke, Mecklenburgische Landschaft im September nach dem Regen © Kunstmuseum Schwaan
Zum ersten Mal
Kunstmuseum Schwaan
Schwaan
05.01.2020 bis 02.02.2020
Immer im Winter, plaudern wir ein wenig “aus dem Nähkästchen”, öffnen die Tür des Archivs oder holen die Grafikmappen hervor”. Wir präsentieren uns sozusagen in eigener Sache bevor im Somme...