Städtische Galerie Bremen
28201 Bremen
Buntentorsteinweg 112

(re)designing nature
Kooperation mit dem Künstlerhaus Wien

Laufzeit: 29. Mai 2011 bis 07. August 2011

Gezeigt werden Projekte von Balmori Associates, Vincent Callebaut, James Corner Field Operations / Diller Scofidio + Renfro, Regula Dettwiler, Max.Gross / Mark Dion, Hager Landschaftsarchitektur, Paula Hayes, Christine & Irene Hohenbüchler, Natalie Jeremijenko, Khondaker Hasibul Kabir, Latz + Partner, Reiner Maria Matysik, Isa Melsheimer, Metagardens, Christian Philipp Müller / Jochen Koppensteiner, Observatorium, R&SIE(n), Nis Rømer, Tomás Saraceno, Schweingruber Zulauf, Ken Smith, Ingo Vetter / Annette Weisser, Lois Weinberger und Mrio arquitectos / West 8.

Zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler, Architekten und Landschaftsarchitekten zeigen alternative Nutzungskonzepte von städtischen Brachen und ehemaligen Industriearealen, entwerfen parasitäre Gärten mitten in der Stadt oder utopische Zukunftsvisionen einer symbiotischen Vernetzung zwischen Kunst und Natur. Die Ausstellung will Anstöße geben, über unser gegenwärtiges Verhältnis zur Natur, den Umgang mit Natur im urbanen Raum nachzudenken und einen künstlerischen Beitrag leisten zur Diskussionen über eine sozial gerechte, ökologisch nachhaltige und ästhetisch zeitgemäße Stadt und Umweltgestaltung.

Zur Museumseite: Städtische Galerie Bremen

Kategorien:
20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert | Kunst | Zeitgenössische Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Bremen | Ort:  Bremen |
Vergangene Ausstellungen
2019 (4)
2018 (3)
2017 (5)
2016 (7)
2015 (5)
2014 (5)
2013 (5)
2012 (10)
2011 (13)
2010 (11)
2009 (4)
2008 (3)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Städtische Galerie Bremen mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Das Universum © Kathrin Glaw - Museum Mensch und Natur
Alle Zeit der Welt
Museum Mensch und Natur
München
06.12.2019 bis 31.12.2020
Zeit... betrifft und berührt uns alle, sie knechtet und befreit uns, lässt uns aufblühen und welken, sie ist auch, wenn wir nicht mehr sind. Der stetige Fluss der Zeit trägt die Relikte der Vergan...
Abbildung: Nachttopf Napoleon © (c) SGM
… oder kann das weg? Napoleons Nachttopf, Ulbrichts Küchenstuhl und das Taufkleid von Tante Marta
Stadtgeschichtliches Museum
Leipzig
04.11.2020 bis 17.01.2021
Die Depots der Geschichtsmuseen sind meist voll von Dingen, die ungewöhnlich, ästhetisch ausge-sprochen anspruchsvoll und oft mit einer faszinierenden Geschichte verbunden sind. Dennoch haben viele ...