Diözesanmuseum St. Afra
86152 Augsburg
Kornhausgasse 3-5

stille Angst - leise Hoffnung

Laufzeit: 11. März 2011 bis 11. Juni 2011

Oberthema der Ausstellung ist die Vergänglichkeit des menschlichen Körpers und die damit verbundenen Emotionen. Gezeigt werden Exponate der Künstler Isabella Berr, Michael Victor Jackson, Sybille Loew, Bernd M. Nestler, Arnulf Rainer und Michael Runschke durch Kuratorin Doris Kettner (Kunstvermittlung Kunstraum Kettner). Ausgestellt werden Arbeiten aus den Bereichen Fotografie, Malerei, Installation, Skulptur, Grafik und Video.

Die Ausstellung wird verwirklicht in Zusammenarbeit mit dem Diözesanwerk für Behinderte, Gebrechliche und Sterbende, dem St. Vinzenz-Hospiz Augsburg, der City-Seelsorge Morizkirche und der "Beratung-Bestattung-Begleitung Veney" Augsburg.

Zur Museumseite: Diözesanmuseum St. Afra

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  Augsburg |
Vergangene Ausstellungen
2019 (1)
2018 (1)
2017 (2)
2016 (2)
2015 (2)
2014 (5)
2013 (3)
2012 (3)
2011 (2)
2010 (2)
2009 (1)
2008 (1)
2007 (2)
2001 (1)
1016 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Diözesanmuseum St. Afra mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausstellungsplakat © LWL-Museum für Archäologie. Westfälisches Landesmuseum
Pest!
LWL-Museum für Archäologie. Westfälisches Landesmuseum
Herne
20.09.2019 bis 10.05.2020
Von der Steinzeit über die Spätantike, vom ‚Schwarzen Tod‘ des Mittelalters bis zum jüngsten Ausbruch auf Madagaskar: Die Pest ist eine Seuche, die die Menschheit durch alle Epochen ihrer Gesch...
Abbildung:  © Silke Silkeborg
Nacht um Nacht - Silke Silkeborg
Overbeck-Museum - Stiftung Fritz und Hermine Overbeck
Bremen
09.02.2020 bis 19.04.2020
Silke Silkeborg ist Freilichtmalerin wie Fritz und Hermine Overbeck es waren, anders als diese arbeitet sie jedoch nachts. Damit fügt sie der langen Tradition der Freilichtmalerei, die viel zu lange ...