Am Fuße der Akropolis - Das Licht Hellas
Historisches Griechenland in der Reisefotografie des 19. Jahrhunderts

Laufzeit: 29. November 2009 bis 31. Juli 2011

Das Forum Internationale Photographie zeigt Reisefotografien des 19. Jahrhunderts aus den Beständen der Geschwister Reiß-Sammlung. Sie spiegeln eindrucksvoll das Bild des historischen Griechenlands wider.
Im 19. Jahrhundert entbrannte eine solche Sehnsucht gegenüber des antiken Griechenlands, dass bald ein großer Strom von Touristen ins Land kam. Das gut betuchte europäische Bürgerturm unternahm damals seine "Grand Tour", die traditionelle Welt- und Bildungsreise, die nun auch nach Griechenland führte.

Die Ausstellung zeigte etwa 40 ausgewählten Fotografien von Sehenswürdigkeiten, darunter ein über 2 Meter langes Panorama der Akropolis mit seiner Umgebung, Tempelanlagen, Monumente und Porträts von Menschen in ihrer typischen Landestracht. Zu den berühmten Reisefotografen jener Zeit gehörten Dimitrios Konstantinou und James Robertson. In den Fotografien wird Hellas Licht eingefangen und die Aufnahmen wirken für den heutigen Betrachter wie der Blick in eine untergegangene Zeit - rätselhaft und mythisch.

Kategorien:
Fotografie | Kulturgeschichte | 19. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Baden-Württemberg | Ort:  Mannheim |
Vergangene Ausstellungen
2021 (1)
2020 (2)
2019 (4)
2018 (3)
2017 (3)
2016 (2)
2015 (2)
2014 (5)
2013 (5)
2012 (5)
2011 (6)
2010 (6)
2009 (6)
2008 (2)
2007 (2)
2003 (1)
2002 (3)
2001 (3)
2000 (2)
1999 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum Zeughaus der Reiss-Engelhorn-Museen mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Brosche Münchner Kindl, Theodor Heiden, 1908, Sammlung Dry-von Zezschwitz © Münchner Stadtmuseum
MUC / Schmuck. Perspektiven auf eine Münchner Privatsammlung
Münchner Stadtmuseum
München
13.11.2020 bis 26.09.2021
Die Goldschmiedekunst spielt in München seit Ende des 19. Jahrhunderts eine zunehmend bedeutende Rolle. Bis heute leben und arbeiten hier überdurchschnittlich viele Goldschmied*innen und Schmuckkün...
Abbildung: Hablik Fische 1911 © Wenzel-Hablik-Stiftung
„Die Hauptsache dabei ist Fantasie“ - Wenzel Hablik. Tuschemalerei
Wenzel-Hablik-Museum
Itzehoe
04.07.2021 bis 07.11.2021
Als Maler, Grafiker, Kunsthandwerker, Innenarchitekt, Visionär und Vertreter des Gesamtkunstwerks hat der Itzehoer Künstler Wenzel Hablik (1881–1934) ein beeindruckend vielseitiges und umfangreich...