Heinz Nixdorf MuseumsForum
33102 Paderborn
Fürstenallee 7

Physik interaktiv - Anfassen, ausprobieren, staunen

Laufzeit: 25. September 2011 bis 12. Februar 2012

Die Besucher erwartet eine verblüffende Endeckungstour durch die Welt der Physik. Anfassen, ausprobieren und staunen lautet das Motto der Ausstellung, die vom Science Center Phänomenta konzipiert wurde und an 46 Stationen für Aha-Effekte sorgt: Wie funktioniert ein Glasfaserkabel? Hält eine Brücke, die ohne Zement gebaut ist? Und wie kann eine Kugel bergauf rollen, ohne dass sie angestoßen wird? Es bleibt dem Forscherdrang der Besucher überlassen, physikalischen Gesetzen auf den Grund zu gehen. Auf einer Fläche von rund 500 Quadratmetern können Versuche zu Themen wie Magnetismus, optische Illusionen, akustische Täuschungen oder Schwerkraft durchgeführt werden. Anstelle von Erklärungen findet sich an den Stationen eine Frage oder ein Hinweis, um eigene Handlungen anzuregen. Die unmittelbare Erfahrung und der Lernprozess durch spielerische Auseinandersetzung mit den Phänomenen stehen im Vordergrund.

Zur Museumseite: Heinz Nixdorf MuseumsForum

Kategorien:
Technik | Kinder |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Paderborn |
Vergangene Ausstellungen
2018 (1)
2016 (2)
2015 (1)
2014 (1)
2013 (3)
2012 (3)
2011 (3)
2010 (2)
2009 (2)
2008 (1)
2007 (1)
2005 (2)
2004 (1)
2003 (1)
2002 (3)
2001 (1)
2000 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Heinz Nixdorf MuseumsForum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ludwig Richter: Im Juni (II.), 1863, Öl auf Leinwand, 73 x 114 cm, Museum Georg Schäfer, Schweinfurt © Foto: Museum Georg Schäfer, Schweinfurt
Ludwig Richter. Schöne heile Welt
Museum Georg Schäfer
Schweinfurt
20.10.2019 bis 19.01.2020
Generationen wuchsen mit den Bildern Ludwig Richters auf, blätterten durch die beliebten Richter-Alben und sahen die deutschen Märchen und Sagen mit seinen Augen. Richter galt bereits zu Lebzeiten a...
Abbildung: Paula Modersohn-Becker, Selbstbildnis am 6. Hochzeitstag, 25. Mai 1906 © Museen Böttcherstraße, Bremen
Ich bin ich - Paula Modersohn-Becker. Die Selbstbildnisse
Museen Böttcherstraße - Paula Modersohn-Becker-Museum
Bremen
15.09.2019 bis 09.02.2020
Bisher widmete sich noch kein Ausstellungsprojekt den Selbstbildnissen von Paula Modersohn-Becker - obwohl dieses Thema in ihrem Gesamtwerk allein mehr als 60 Arbeiten umfasst und in jeder Monographie...