Wilhelm-Wagenfeld-Haus
28195 Bremen
Am Wall 209

Battle of Print 2012

Laufzeit: 12. Oktober 2011 bis 16. Oktober 2011

Der "Battle of Print" ist zurück. Zum fünften Mal waren kreative Köpfe aller Disziplinen aufgerufen, sich der Herausforderung des Gestaltungswettbewerbes zu stellen. Und im Superwahljahr 2011 ergab sich das Thema fast von selbst: "Wahlplakate".

Über 100 Plakatentwürfe wurden eingereicht. Das ist - einmal mehr - eine neue Bestmarke. Dabei stand den Gestaltern offen, ob eine eigene kleine Partei gegründet, sich einer geliebten oder ungeliebten Partei, einer öffentlichen Person oder einem bedeutenden Thema gewidmet wird. Der kreative Prozess ist unbegrenzt, Individualität gefordert. Grafische Umsetzung, Illustration, Fotografie oder Typographie - alles war erlaubt.

Wie immer wählte eine unabhängige Jury aus Designern und Politikfachleuten die 12 stärksten Plakate aus, die den "Battle of Print Kalender 2012" zieren, und so trifft wieder einmal hervorragende Gestaltung auf exzellente Druckqualität.

Wir laden Sie und Ihre Freunde herzlich zur Vernissage mit Präsentationen aller Einsendungen, Vorstellung des Kalenders und Prämierung der drei besten Entwürfe am 11. Oktober um 18 Uhr in das Wilhelm Wagenfeld Haus ein.

Zur Museumseite: Wilhelm-Wagenfeld-Haus

Kategorien:
Kunst | Kunstgewerbe | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Bremen | Ort:  Bremen |
Vergangene Ausstellungen
2019 (2)
2018 (2)
2017 (3)
2016 (3)
2015 (1)
2014 (4)
2013 (4)
2012 (4)
2011 (4)
2010 (5)
2009 (3)
2008 (2)
2007 (1)
2000 (1)
1999 (3)
1998 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Wilhelm-Wagenfeld-Haus mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...
Abbildung: Barbara Niggl Radloff, Hannah Arendt während des 1. Münchner Kulturkritiker-Kongress, 1962 © Münchner Stadtmuseum
Barbara Niggl Radloff. Porträtfotografien und Reportagen 1958-2010
Münchner Stadtmuseum
München
19.11.2021 bis 20.03.2022