Heimatmuseum Lichtenberg
10317 Berlin
Türrschmidtstraße 24

Das Mosaik von Hannes Hegen. Abenteuer Wissenskosmos

Laufzeit: 25. September 2011 bis 30. Dezember 2011

Das Mosaik von Hannes Hegen erschien in 223 Heften von 1955 bis 1975. Die Auflage begann bei 100.000 und endete mit 660.000 Exemplaren.
Die Ausstellung stellt diesen außergewöhnlichen Comic in Originalheften mit seinen Quellen und Bezügen in großer Breite vor. Als Besonderheit darf man in zahlreichen Reprintheften ausführlich blättern und schmökern. Ein Film mit Interviews und einer aktuellen Umfrage zum Mosaik, Modelle und vieles mehr bereichern die Ausstellung. Ausgewählte Comics aus den Beneluxländern, wie Tim und Struppi, der gerade seinen 80. Geburtstag feierte, oder Spirou und Fantasio liegen zum Lesen bereit und dienen zum Vergleich.

Zur Museumseite: Heimatmuseum Lichtenberg

Kategorien:
Literaturgeschichte | 20. Jahrhundert | Kinder |  Ausstellungen im Bundesland Berlin | Ort:  Berlin |
Vergangene Ausstellungen
2016 (2)
2015 (1)
2013 (2)
2011 (1)
2007 (1)
2000 (2)
1999 (3)
1998 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Heimatmuseum Lichtenberg mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung:  © Maximilian Prüfer
BIEN – Maximilian Prüfer, Kunstpreisträger des Bezirks Schwaben 2017
Museum Oberschönenfeld
Gessertshausen
22.09.2019 bis 24.11.2019
2017 erhielt der junge Augsburger Künstler Maximilian Prüfer den Kunstpreis des Bezirks Schwaben als Reisestipendium für ein hoch aktuelles Projekt. Mehrmals war er in der chinesischen Provinz Sich...
Abbildung: Demonstration von Arbeitern der Rickmers Werft am 12. Oktober 1985 © Archiv-Nordseezeitung, Bremerhaven
Die 1980er Jahre
Historisches Museum Bremerhaven
Bremerhaven
29.06.2019 bis 24.11.2019
Die Sonderausstellung gibt einen spannenden Überblick über eines der schillerndsten Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts. Beeindruckende Fotografien und typische Exponate erinnern an eine Zeit tiefgreife...