Bayerisches Armeemuseum
85049 Ingolstadt
Paradeplatz 4

Sonderausstellung: Aufstand des Gewissens
Militärischer Widerstand gegen Hitler und das NS-Regime 1933-1945

Laufzeit: 24. Januar 2013 bis 24. Januar 2013

Die Ausstellung beleuchtet die verschiedenen Arten des militärischen Widerstandes gegen das NS-Regime in der Zeit von 1933 bis 1945 und geht damit weit über den 20. Juli 1944 und das Stauffenberg-Attentat hinaus.

Am 20. Juli 1944 unternahm eine Gruppe von Ofzieren den Versuch, Hitler durch ein Attentat zu töten und das NS-Regime durch einen Staatsstreich zu beseitigen. Die vorrangigen Ziele waren die Beendigung des Krieges und »Wiederherstellung der vollkommenen Majestät des Rechts«.
Die Ereignisse des 20. Juli in der »Wolfschanze« und im Bendlerblock in Berlin haben mitunter die sehr viel längere Vorgeschichte des militärischen Widerstandes aus dem Blickfeld gerückt: Bereits 1938 hatte sich eine Militäropposition formiert, um zunächst Hitlers Kriegspolitik und später die Ausweitung des Krieges zu verhindern. Hitlers anfängliche Kriegserfolge ließen diese erste Stufe der Militäropposition jedoch nicht zum Zuge kommen, so dass sie vorübergehend zerel. Weiterer Kriegsverlauf und die Verbrechen des Regimes veranlassten eine jüngere Generation von Ofzieren um die Obersten von Tresckow und Graf Stauffenberg, die Planungen für den Sturz und die Beseitigung Hitlers wiederaufzunehmen. Am 20. Juli 1944 wagten die Verschwörer mit der Operation »Walküre« den Umsturz.

Im Mittelpunkt der Ausstellung des Militärgeschichtlichen Forschungsamtes stehen Motive, Handeln und Schicksale der Männer und Frauen des 20. Juli. Ihr »Aufstand des Gewissens« wird im Zusammenhang mit dem Widerstand unterschiedlichster ziviler Gruppen und Einzelpersonen (u.a »Kreisauer Kreis« oder »Weiße Rose«) betrachtet.

Zur Museumseite: Bayerisches Armeemuseum

Kategorien:
Biographie | Geschichte | 20. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  Ingolstadt |
Vergangene Ausstellungen
2018 (1)
2017 (1)
2016 (4)
2015 (4)
2014 (2)
2013 (3)
2012 (3)
2011 (4)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Bayerisches Armeemuseum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Peter Weibel, Valie Export, Aus der Mappe der Hundigkeit © Peter Weibel / Foto Felix Grünschloß
Lovis-Corinth-Preis 2020. Peter Weibel – (Post-)Europa?
Kunstforum Ostdeutsche Galerie
Regensburg
03.10.2020 bis 31.01.2021
Im Herbst gehört die Bühne Peter Weibel, dem Lovis-Corinth-Preisträger 2020. Der langjährige Direktor des ZKM, Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe, prägt als Künstler sowie als Theoretiker u...
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...