Heimatmuseum Lichtenberg
10317 Berlin
Türrschmidtstraße 24

"Durchs Leben gezeichnet" Arbeiten von Jürgen Wittdorf

Laufzeit: 25. Juli 2013 bis 23. August 2013

Der 1937 in Karlsruhe geborene, in der DDR u.a. bei Lea Grundig ausgebildete und arbeitende Grafiker Jürgen Wittdorf wurde Anfang der Sechzigerjahre vor allem durch Buchillustrationen und großformatigen Holz- und Linolschnitte bekannt.

1961 wurde der Zyklus Für die Jugend erstmals gezeigt, in dem Jürgen Wittdorf die neu aufkommende Jugendkultur und ein neues, selbstbewusstes Lebensgefühl künstlerisch darstellte.

Abgebildet sind Jugendliche, deren Auftreten sich den Moralvorstellungen der Eltern- und Großelterngeneration der Ulbricht-, aber auch Adenauerära widersetzte. Offiziell wurde die "Unkultur der Halbstarken" ebenso abgelehnt, wie zuvor in den Zwanzigerjahren die freien Lebensmodelle der Weimarer Zeit. Eine Sensation war die Frontaldarstellung eines männlichen Aktes - zu verstehen als ein künstlerisches Eingeständnis der eigenen Homosexualität des Grafikers.

Zur Museumseite: Heimatmuseum Lichtenberg

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Berlin | Ort:  Berlin |
Vergangene Ausstellungen
2016 (2)
2015 (1)
2013 (2)
2011 (1)
2007 (1)
2000 (2)
1999 (3)
1998 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Heimatmuseum Lichtenberg mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Henri de Toulouse-Lautrec: Couverture de L’estampe originale, 1893, Lithographie in Pinsel und Spritztechnik, 55,5 x 65,5 cm, Musée d’Ixelles-Bruxelles © Musée d’Ixelles-Bruxelles/Courtesy Institut für Kulturaustausch, Tübingen 2019
Henri de Toulouse-Lautrec - Auf den Bühnen von Paris (1891 – 1899)
Museum Georg Schäfer
Schweinfurt
30.06.2019 bis 29.09.2019
Henri de Toulouse-Lautrec hat sie alle gekannt: die Stars der Pariser Revuen, der Cabarets und der Theater. Das Nachtleben der Belle Époque im Vergnügungsviertel am Montmartre zog damals die Bohème...
Abbildung:  © LWL
U-Boote
LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Waltrop
09.12.2018 bis 15.09.2019
Das LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg geht der Faszination auf den Grund, die von U-Booten ausgeht. Diese Schiffe bewegen sich in den Tiefen der Ozeane – einer kaum erforschten Umgeb...