Das Imperium der Götter

Laufzeit: 16. November 2013 bis 18. Mai 2014

Welche Bedeutung besaß Religion im römischen Weltreich? Waren die Götter die eigentlichen Herrscher des Imperiums? Im Leben der Römer, die sich selbst für die "religiösesten aller Sterblichen" hielten, waren Kult und Religion allgegenwärtig und ein wesentlicher Bestandteil ihrer Identität. Mit der Expansion Roms zu einem Weltreich und der Begegnung mit anderen Kulturen entwickelte sich eine unerschöpfliche Vielfalt religiöser Verhältnisse - ein buntes Nebeneinander von Göttern und Kulten, die einander in fruchtbarer Wechselwirkung beeinflussten. So ergänzten im Laufe der Zeit auch "neue" oder "fremde" Gottheiten die Götterwelt um Jupiter, Juno und Minerva.

Zur Museumseite: Badisches Landesmuseum

Kategorien:
Kulturgeschichte | Kunst | Kunstgewerbe |  Ausstellungen im Bundesland Baden-Württemberg | Ort:  Karlsruhe |
Vergangene Ausstellungen
2019 (1)
2018 (3)
2017 (3)
2016 (5)
2015 (1)
2014 (2)
2013 (1)
2012 (5)
2011 (4)
2010 (5)
2009 (5)
2008 (6)
2007 (3)
2005 (1)
2004 (6)
2003 (4)
2002 (3)
2001 (3)
2000 (1)
1999 (9)
1998 (7)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Badisches Landesmuseum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Jonathas de Andrade, O Peixe (The Fish), 2016, Videostill © ©: Der Künstler, Courtesy: Galeria Vermelho
Jonathas de Andrade / O Peixe
Nassauischer Kunstverein
Wiesbaden
22.11.2019 bis 05.01.2020
Mit O Peixe (Der Fisch / The Fish, 2016) stellt der Nassauische Kunstverein Wiesbaden die Arbeit des brasilianischen Künstlers Jonathas de Andrade erstmals in Deutschland in einer Einzelausstellung v...
Abbildung: Christian Landenberger (1862-1927), Auf der Empore, 1912 © Kunstmuseum der Stadt Albstadt
Christian Landenberger 1862–1927
Kunstmuseum der Stadt Albstadt
Albstadt
17.03.2019 bis 16.02.2020
Das Kunstmuseum Albstadt hat sich seit seiner Gründung im Jahr 1975 für das Werk von Christian Landenberger (1862–1927) besonders eingesetzt. Die umfangreiche Dauerleihgabe von Dr. Hans Landenberg...