IMI KNOEBEL - Fenster für die Kathedrale von Reims

Laufzeit: 24. November 2013 bis 09. Februar 2014

Erstmals in Deutschland präsentieren die Kunstsammlungen Chemnitz Entwürfe von Imi Knoebel für die 10 m hohen Glasfenster in der Apsis der Kathedrale von Reims.

Imi Knoebel erhielt 2008 durch das französische Ministerium für Kultur und Kommunikation den Auftrag, sechs Fenster mit den Maßen von je 10,30 x 2,50 m für die nördliche und südliche Apsis der Kathedrale von Reims zu gestalten. Es vergingen drei Jahre des Suchens und Experimentierens bis die fertigen Fenster aus mundgeblasenem Echt-Antikglas 2011 installiert werden konnten. Knoebel ließ sich von seiner Messerschnitt-Serie Rot Gelb Blau (1977-1980) inspirieren. In diesen 54 Collagen setzte Imi Knoebel zufällig gefundene freie Formen in den Farben Rot, Gelb und Blau splitterartig zusammen.

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Sachsen | Ort:  Chemnitz |
Vergangene Ausstellungen
2020 (2)
2019 (11)
2018 (10)
2017 (9)
2016 (6)
2015 (3)
2014 (2)
2013 (2)
2012 (4)
2011 (4)
2010 (6)
2009 (3)
2008 (2)
2007 (2)
2006 (2)
2005 (5)
2004 (9)
2003 (13)
2002 (11)
2001 (13)
2000 (5)
1999 (5)
1998 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunstsammlungen Chemnitz - Museum am Theaterplatz mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Insel Mainau_Johann L. Bleuler_1820 © Rosgartenmuseum Konstanz
Idyllen zwischen Berg und See - Die Entdeckung von Bodensee und Alpenraum
Rosgartenmuseum
Konstanz
29.06.2021 bis 09.01.2022
Während der Aufklärung entdeckten Dichter und Maler den wildromantischen Voralpenraum und den Bodensee. Sie lobten das Licht, die schroffe Bergwelt, Klöster und Ruinen sowie die verträumte Freundl...
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...